Aktuelle Meldungen

Wohin mit den Gartenabfällen?

Im Garten dürfen sie nicht mehr verbrannt werden. Alternativen sind Kompostieren und Straßensammlung. Auch Osterfeuer sind nur noch als öffentliche Veranstaltung möglich

 Link weiter ...

Neue Infotafel in Dibbersen ist fertig

Am 19. März wurde die neugestaltete Infotafel am Dorfplatz in Dibbersen von den Teilnehmer/innen der Jugendwerkstatt "Chancen schaffen" an die Ortsbürgermeisterin der Ortschaft Dibbersen übergeben.

 Link weiter ...

Björn Behnke siegt bei Wahl zum Nieders. Sportler des Jahres 2015

Wahl zum Niedersächsischen Behinderten-Sportler des Jahres 2015 Buchholzer Björn Behnke hat gesiegt! Wir gratulieren von Herzen

 Link weiter ...
Link Weitere Nachrichten

Termine

Datum Veranstaltung Ort
läuft bis zum 30.04.2015Rola Ölmalerei, WerkschauDas Landhaus - CAVA & WEIN, Dibbersen
läuft bis zum 30.03.2015Der NannyMovieplexx, Delhi-Center, Buchholz
läuft bis zum 30.03.2015Shaun das SchafMovieplexx, Delhi-Center, Buchholz
Link Weitere Veranstaltungen

Aktuelle Meldungen

„Bitte Rücksicht nehmen“

Verwaltung appelliert an alle Hundehalter, den Leinenzwang zu beachten

 Link weiter ...

In Ruhe die Straße verlassen

Verwaltung weist deshalb darauf hin: Wenn Fußgängerampel auf Rot umschaltet während man gerade die Fahrbahn überquert gilt: einfach weitergehen

 Link weiter ...

Müll und Umweltschutz sind Thema

Jugendzentrum geht mit abwechslungsreichem Programm in die Osterferien

 Link weiter ...

Anschluss fürs GE II

Das Gewerbegebiet Vaenser Heide II ist künftig auch über die Kreisstraße 13 zu erreichen. Bauarbeiten beginnen am 9. März, Autofahrer müssen sich auf Behinderungen einstellen.

 Link weiter ...

„Lassen sie Architekten ran“

Buchholzer Dialoge: Professor Han Slawik referiert vor knapp 100 Zuschauern in der Empore über Containerarchitektur

 Link weiter ...

Knöllchen für Falschparker

Leider kommt es immer wieder vor, dass Autofahrer ihre Benzin- oder Dieselbetriebenen Fahrzeuge auf dem für Autos mit Elektroantrieb reservierten Parkplatz vorm Rathaus abstellen. Und das, obwohl sehr deutlich darauf hingewiesen wird, dass besagter Platz nur für „Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs“ reserviert ist. Ab sofort gibt es hier für Falschparker deshalb ein Knöllchen über zehn Euro. E-Auto-Fahrer benötigen während des Ladevorganges nach wie vor gar keinen Parkschein. Einschränkung: Dieser Parkplatz darf ausschließlich zum Aufladen genutzt werden.

 Link weiter ...

Wetterbeobachter unterstützen Klimaüberwachung

Deutscher Wetterdienst sucht ehrenamtliche Wetterbeobachterinnen und -beobachter

 Link weiter ...
Link Weitere Nachrichten