Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Tagesordnung - 17. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Energie

Bezeichnung: 17. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Energie
Gremium: Ausschuss für Umwelt und Energie
Datum: Mi, 31.05.2006    
Zeit: 18:00 - 20:34 Anlass: Sitzung
Raum: Kantine Rathaus
Ort: Rathausplatz 1, 21244 Buchholz i.d.N.

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit    
Ö 2  
Dringlichkeitsanträge    
Ö 2.1  
Anträge auf Ausschluss der Öffentlichkeit (§ 45 NGO)    
Ö 2.2  
Feststellung der Tagesordnung    
Ö 3  
Genehmigung der 16. Niederschrift vom 08.03.2006    
Ö 4  
Bericht der Vorsitzenden    
Ö 5  
Bericht des Bürgermeisters    
Ö 6  
Reitwegeplan Hier: Kenntnisnahme des Gutachtens
Enthält Anlagen
DS 01-06/0146.002  
    VORLAGE
    Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1. Der Reitwegeplan wird zur Kenntnis genommen.

2. Die Verwaltung wird beauftragt, die im Gutachten dargestellten Handlungsempfehlungen in enger Abstimmung mit den betroffenen Grundeigentümern umzusetzen, so weit hierfür keine zusätzlichen Kosten entstehen.

3. Zur Umsetzung kostenträchtiger Handlungsempfehlungen sind dem Rat Vorschläge zur Finanzplanung zu unterbreiten.

   
    31.05.2006 - Ausschuss für Umwelt und Energie
    Ö 6 - (offen)
    Beschlussvorschlag:

 

Abstimmung:

Abstimmung:

 

einstimmig dafür

   
    15.06.2006 - Verwaltungsausschuss
    Ö 14 - ungeändert beschlossen
    Stv

BD Wahlbrink stellt den bisherigen Beratungsverlauf dar und beantwortet Fragen der VA-Mitglieder. Auf Nachfrage zu Punkt 3 des Antrages von stv. Bgm. Zinnecker zur Zeitvorstellung und Form der Umsetzung erklärt er, dass bereits für den Haushalt 2007 beabsichtigt sei, Mittel einzuwerben.
Rm. H.H. Albers begrüßt es, dass es ohne Mittelaufwand gelungen sei, für die Trasse des Europäischen Fernwanderweges den Reitweg vom Wanderweg zu trennen.

Stv. Bgm. Zinnecker verliest folgenden Antrag (DS 0146.002) und lässt darüber abstimmen:
Der VA beschließt:

1. Der Reitwegeplan wird zur Kenntnis genommen.
2. Die Verwaltung wird beauftragt, die im Gutachten dargestellten Handlungsempfehlungen in
    enger Abstimmung mit den betroffenen Grundeigentümern umzusetzen, so weit hierfür keine
    zusätzlichen Kosten entstehen.
3. Zur Umsetzung kostenträchtiger Handlungsempfehlungen sind dem Rat Vorschläge zur
    Finanzplanung zu unterbreiten.

Abstimmung:

Abstimmung:

 

- einstimmig dafür -

Ö 7  
Förderung von Maßnahmen zur Nutzung regenerativer Energien hier: Änderung der Richtlinien
DS 01-06/0958  
Ö 8  
Anfragen gemäß § 17 GO    
             



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern