Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Tagesordnung - 4. Sitzung des Ortsrates Holm-Seppensen

Bezeichnung: 4. Sitzung des Ortsrates Holm-Seppensen
Gremium: OR Holm-Seppensen
Datum: Mo, 02.07.2007    
Zeit: 19:00 - 21:55 Anlass: Sitzung
Raum: Germuth-Scheer-Hus, Holm-Seppensen
Ort: Pappelweg 9, 21244 Buchholz i.d.N.

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit    
Ö 2     Tagesordnung:    
Ö 2.1  
Dringlichkeitsanträge    
Ö 2.2  
Anträge auf Ausschluss der Öffentlichkeit (§ 45 NGO)    
Ö 2.3  
Feststellung der Tagesordnung    
Ö 3  
Genehmigung der Niederschrift vom 5.2.2007    
Ö 4  
Bericht der Ortsbürgermeisterin    
Ö 5  
Enthält Anlagen
Bericht des Bürgermeisters    
Ö 6  
Neueinteilung des Schiedsamtsbezirkes der Stadt Buchholz i.d.N. (Zu Punkt 3 b)
DS 06-11/0110  
Ö 7  
Germuth-Scheer-Stiftung 3. Nachtrag zur Satzung der Germuth-Scheer-Stiftung
DS 06-11/0153  
Ö 8     Sportplatzsituation in Holm-Seppensen    
Ö 8.1  
Sachstandsbericht der Verwaltung    
Ö 8.2  
Enthält Anlagen
Stand der Planungen im Gebiet "Up de Hoge Luft" Vorstellung in einer öffentlichen Sitzung des Ortsrates Holm-Seppensen; hier: Antrag der SPD-Fraktion im Ortsrat Holm-Seppensen vom 19.02.2007
Enthält Anlagen
DS 06-11/0078.001  
Ö 9  
Skater-Anlage Holm-Seppensen hier: Antrag auf Prüfung von der CDU-Fraktion im Ortsrat Holm-Seppensen vom 26.03.2007
Enthält Anlagen
DS 06-11/0132  
    VORLAGE
    Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen

Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen

 

Der Ortsrat Holm-Seppensen empfiehlt:

Der VA beschließt:

 

Die Verwaltung möge prüfen, wo in Holm-Seppensen ein geeigneter Standort für eine „Skater-Anlage“ ist.

Dieser Standort sollte über genügend Freiraum verfügen, um genügend Geräte aufzustellen und zu vermeiden, dass sich Anwohner oder Passanten belästigt fühlen.

   
    02.07.2007 - OR Holm-Seppensen
    Ö 9 - geändert beschlossen
    OBgm

ORm. Völker begründet den vorliegenden Antrag und geht dabei auf die Stellungnahme der Verwaltung ein. So wie die Verwaltung dies aufgefasst habe, sei der Antrag nicht gemeint gewesen. Es gehe dem Ortsrat um eine kleine Fläche mit einem Hochbord für Kinder und jüngere Jugendliche für „kleines Geld“.
Erster StR Hübner-Dahrendorf weist darauf hin, dass eine Skater-Anlage, egal wie groß sie sei, auch immer Auswirkungen auf die Wohnbevölkerung habe. Flächen im Bahnhofsumfeld seien deshalb nicht geeignet. Die Verwaltung habe bisher keine geeignete kleine Fläche gefunden, werde aber entsprechend weiter suchen. Auf seinen Hinweis, dass er bisher keine Jugendlichen gehört habe, die eine solche Fläche wünschen, teilt stv. OBgm. Wolansky mit, dass eine Gruppe Jugendlicher in der Ortsbürgermeistersprechstunde gewesen seien und um die zur Verfügungstellung einer solchen kleinen asphaltierten Flächen gebeten hätten. Dabei sei es ihnen ganz wichtig gewesen, dass die Fläche asphaltiert sei, damit es keine Stolperstellen gebe.

Der vorliegende Antrag wird geändert.

ORm. Henk spricht sich gegen den Antrag aus. Er sehe, dass dies mit „kleinem Geld“ nicht machbar sei.

OBgm. Jägersberg
verliest folgenden geänderten Antrag (DS 0132) und lässt darüber abstimmen:

Der Ortsrat Holm-Seppensen nimmt gem. § 55 g Abs. 3 NGO wie folgt Stellung:

Der VA möge beschließen:
Die Verwaltung möge prüfen, wo in Holm-Seppensen ein geeigneter Standort für eine „Skater-Anlage“ ist.

Dieser Standort sollte über genügend Abstandsfläche verfügen, um zu vermeiden, dass sich Anwohner oder Passanten belästigt fühlen.

Diese Empfehlung ist dem VA zuzuleiten.

Abstimmung:

Abstimmung:

 

dafür:    8,                   dagegen:    1,                        Enthaltungen:    2

   
    27.09.2007 - Ausschuss für Umwelt und Planung
    Ö 9 - (offen)
    Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen

Der Ausschuss für Umwelt und Planung empfiehlt:

 

Der Ortsrat Holm-Seppensen empfiehlt:

Der VA beschließt:

 

Die Verwaltung möge prüfen, wo in Holm-Seppensen ein geeigneter Standort für eine „Skater-Anlage“ ist.

Dieser Standort sollte über genügend Freiraum verfügen, um genügend Geräte aufzustellen und zu vermeiden, dass sich Anwohner oder Passanten belästigt fühlen.

Abstimmung:

Abstimmung:

 

einstimmig

   
    18.10.2007 - Verwaltungsausschuss
    N 10 - geändert beschlossen
    (Keine Berechtigung zur Anzeige dieser Information)
Ö 10  
Beleuchtungskonzept für die Orschaft Holm-Seppensen hier: Interfraktioneller Antrag vom 04.06.2007
Enthält Anlagen
DS 06-11/0154  
Ö 11     Städtisches Grundstück Vorzeitige Aufhebung Erbbaurechtsvertrag und Veräußerung des Grundstückes      
Ö 12  
Anfragen nach § 17 der Geschäftsordnung    
             



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern