Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Tagesordnung - 12. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung

Bezeichnung: 12. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung
Gremium: Ausschuss für Umwelt und Planung
Datum: Mi, 16.04.2008    
Zeit: 18:30 - 22:00 Anlass: Sitzung
Raum: Kantine Rathaus
Ort: Rathausplatz 1, 21244 Buchholz i.d.N.

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit    
Ö 2  
Tagesordnung:    
Ö 2.1  
Dringlichkeitsanträge    
Ö 2.2  
Anträge auf Ausschluss der Öffentlichkeit (§ 45 NGO)    
Ö 2.3  
Feststellung der Tagesordnung    
Ö 3  
Genehmigung der Niederschrift der 11. Sitzung vom 20.02.2008    
Ö 4  
Bericht der Vorsitzenden    
Ö 5  
Bericht des Bürgermeisters    
N 6     Bebauungsplan "Fasanenstieg", Ortschaft Steinbeck hier: Abschluss des städtebaulichen Vertrages      
Ö 6.1  
Bebauungsplan "Fasanenstieg", Ortschaft Steinbeck Hier: a) Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB b) Zustimmung zum Bebauungsplanentwurf "Fasanenstieg" c) Auslegungsbeschluss gem. § 3 (2) BauGB
Enthält Anlagen
DS 06-11/0055.006  
Ö 7  
Bebauungsplan "Am Sööl'n", Ortschaft Dibbersen Plankonzept zur Vorbereitung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 (1) BauGB sowie zustimmende Kenntnisnahme
Enthält Anlagen
DS 06-11/0284  
N 7.1     Bebauungsplanverfahren "Am Sööl'n"; hier: Abschluss eines städtebaulichen Vertrages      
Ö 8  
Ortspläne Holm-Seppensen hier: Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 03.03.2008
Enthält Anlagen
DS 06-11/0281  
Ö 9  
Gestaltungskonzept für den Festplatz/Parkplatz am Jungfernstieg hier: Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 03.03.2008
Enthält Anlagen
DS 06-11/0285  
Ö 10  
Errichtung eines Treffpunktes für ein Wander-, Jogging- und Walking- Wegenetz in Holm-Seppensen; hier: Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 26.11.2007
Enthält Anlagen
DS 06-11/0250  
Ö 10.1  
Errichtung eines Treffpunktes für ein Wander-, Jogging- und Walking-Wegenetz in Holm-Seppensen; Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 26.11.2007 hier: Stellungnahme der Verwaltung
DS 06-11/0250.001  
Ö 11  
Bahnschotterdeponie der DB AG Gemarkung Trelde, Flur 1, Flurstücke 11/3 und 11/6; Sanierungsplanung (Genehmigungsplanung) nach Bundes-Bodenschutzgesetz hier: Einvernehmen nach § 36 BauGB
Enthält Anlagen
DS 06-11/0295  
Ö 12  
Pflege von Wanderwegen - mit Kooperationsvereinbarungen hier: Antrag der Fraktionen von CDU und FDP vom 26.03.2008
Enthält Anlagen
DS 06-11/0297  
    VORLAGE
    Beschlussvorschlag:

Antrag der Fraktionen von CDU und FDP

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt:

 

Die Verwaltung wird gebeten, den Zustand der Wanderwege zu überprüfen und diese Bestandsaufnahme mit Handlungsvorschlägen im Fachausschuss vorzustellen.

 

Für Wanderwege, die sich nicht in öffentlicher Hand befinden, sind Gespräche mit den Grundeigentümern zu führen, um eine öffentliche Nutzung zu gewährleisten. Ziel dieser Gespräche soll es sein, eine Basis für Vereinbarungen zu finden, diese Wanderwege in einem Zustand zu halten, die eine dauerhafte öffentliche Nutzung ermöglichen.

 

Zur Festlegung einer Prioritätenliste von besonders interessanten und erhaltenswerten Wanderwegen sollte die Unterstützungen von einschlägigen Vereinen eingeholt werden, wie zum Beispiel von den Wanderfreunden oder von Walking-/Lauf-Gruppen.

   
    16.04.2008 - Ausschuss für Umwelt und Planung
    Ö 12 - (offen)
    Antrag der Fraktionen von CDU und FDP

Beschlussvorschlag:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt:

 

Die Verwaltung wird gebeten, den Zustand der Wanderwege zu überprüfen und diese Bestandsaufnahme mit Handlungsvorschlägen im Fachausschuss vorzustellen.

 

Für Wanderwege, die sich nicht in öffentlicher Hand befinden, sind Gespräche mit den Grundeigentümern zu führen, um eine öffentliche Nutzung zu gewährleisten. Ziel dieser Gespräche soll es sein, eine Basis für Vereinbarungen zu finden, diese Wanderwege in einem Zustand zu halten, die eine dauerhafte öffentliche Nutzung ermöglichen.

 

Zur Festlegung einer Prioritätenliste von besonders interessanten und erhaltenswerten Wanderwegen sollte die Unterstützungen von einschlägigen Vereinen eingeholt werden, wie zum Beispiel von den Wanderfreunden oder von Walking-/Lauf-Gruppen.

Abstimmung:

Abstimmung:

 

einstimmig

   
    24.04.2008 - Verwaltungsausschuss
    Ö 26 - ungeändert beschlossen
    Bgm

Bgm. Geiger verliest folgenden Antrag (DS 0270) und lässt darüber abstimmen:
Der VA beschließt:

Die Verwaltung wird gebeten, den Zustand der Wanderwege zu überprüfen und diese Bestandsaufnahme mit Handlungsvorschlägen im Fachausschuss vorzustellen.

 

Für Wanderwege, die sich nicht in öffentlicher Hand befinden, sind Gespräche mit den Grundeigentümern zu führen, um eine öffentliche Nutzung zu gewährleisten. Ziel dieser Gespräche soll es sein, eine Basis für Vereinbarungen zu finden, diese Wanderwege in einem Zustand zu halten, die eine dauerhafte öffentliche Nutzung ermöglichen.

 

Zur Festlegung einer Prioritätenliste von besonders interessanten und erhaltenswerten Wanderwegen sollte die Unterstützungen von einschlägigen Vereinen eingeholt werden, wie zum Beispiel von den Wanderfreunden oder von Walking-/Lauf-Gruppen.

Abstimmung:

Abstimmung:

 

- einstimmig dafür -

Ö 13  
Anfragen gemäß § 17 GO    
             



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern