Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Anfragen gemäß § 17 GO

11. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung
TOP: Ö 15
Gremium: Ausschuss für Umwelt und Planung Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 20.02.2008    
Zeit: 18:30 - 22:00 Anlass: Sitzung
Raum: Kantine Rathaus
Ort: Rathausplatz 1, 21244 Buchholz i.d.N.

1

1.  Rm. Wenker möchte wissen, in welchem Zeitraum Antworten auf Anfragen gemäß § 17 Geschäftsordnung von der Verwaltung gegeben werden müssen?

 

     Antwort der Verwaltung:

 

     Gemäß Geschäftsordnung soll die Antwort innerhalb von 14 Tagen erfolgen. Da dies aufgrund im Einzelfall erforderlicher längerer Recherchen nicht immer möglich ist, soll in diesen Fällen eine Zwischennachricht gegeben werden. Bezüglich des Hintergrundes dieser Anfrage (Anfrage von Rm. Wolansky aus dem OR Holm-Seppensen zum B-Plan „Ortsmitte“/PENNY-Markt) führt BD Wahlbrink aus, dass die Antworten auf die einzelnen Fragen bereits in der vergangenen Sitzung des Ortsrates beantwortet wurden.

 

2. Rm. Wenker möchte durch Nachfrage sicherstellen, dass auf dem Grundstück des Blumenhändlers Ecke Kleiberweg (im Bereich des o. a. B-Planes) als Ergebnis des Lärmgutachtens keine Lärmschutzwand erforderlich sei?

 

     Antwort der Verwaltung:

 

     Ja, nach den Ergebnissen des Gutachtens ist an dieser Stelle keine Lärmschutzwand erforderlich; die Lärmschutzeinrichtungen beschränken sich auf den Grundstücksbereich des PENNY-Marktes.

 

3. Bg. Mottig möchte wissen, ob im Zuge der kürzlich abgeschlossenen Umbaumaßnahmen der Kreisstraße 28 in der Ortsdurchfahrt Holm-Seppensen noch Straßenbäume gepflanzt werden sollen?

 

     Antwort der Verwaltung:

 

     Im Rahmen der Straßensanierung wurde es erforderlich, für die gefällten Straßenbäume einen Ersatz von 26 neu zu pflanzenden Straßenbäumen vorzunehmen. Allerdings war es nicht möglich, diese Ersatzbäume in die Straßenseitenräume der K 28 zwischen der Einmündung Tostedter Weg und Ortsmitte zu pflanzen, da die Pflanzbereiche für Bäume zu schmal sind. Lediglich im direkten Einmündungsbereich des Tostedter Weges in die K 28 wurden zur Jahreswende 12 Birken als Ersatzmaßnahme gepflanzt. Weitere 4 Spitzahörner wurden im Bereich des P&R-Parkplatzes am Bahnhof Holm-Seppensen gepflanzt. Die verbleibenden 10 Straßenbäume wurden im Bereich der Wohnsiedlung Distelweg der Ortschaft Holm-Seppensen gepflanzt.

 

4.  Rm. Köhn möchte erneut wissen, warum es nicht möglich sei, die von der Verwaltung verschickten Einvernehmensfälle zu lochen?

 

     Antwort der Verwaltung:

 

     Die Verwaltung nimmt den Hinweis auf. Die Unterlagen werden künftig gelocht.

 

5.  Rm. Köhn möchte wissen, ob die im Rahmen der Straßensanierung der K 28 beanspruchte Fläche der „Schafkoppel“/Ecke Tostedter Weg wieder hergerichtet werde?

 

     Antwort der Verwaltung:

     Die Fläche wird vereinbarungsgemäß wieder hergerichtet, sobald die Wetterverhältnisse dies zulassen.

 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern