Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Anfragen gem. § 17 der Geschäftsordnung

3. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt
TOP: Ö 14
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 16.08.2017    
Zeit: 18:30 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Kantine Rathaus
Ort: Rathausplatz 1, 21244 Buchholz i.d.N.

 

Rm. Herr Stöver möchte wissen, warum Lichtsignalanlagen in Buchholz nachts nicht mehr ausgeschaltet würden, wie dies früher für die meisten Ampelanlagen ab 22.00 Uhr geschaltet war.

Diese Anfrage wird an die zuständige Verkehrsbehörde der Stadt Buchholz i.d.N. weitergeleitet.

 

Rm. Frau Eschment-Reichert erfragt den Sachstand zur Christlichen Schule Nordheide an der B75. Herr Kaufhold erinnert an den letzten Sachstand einer Übergangslösung mit entsprechenden Containern, könnte hierzu aber erst im Rahmen der nächsten Sitzungen ausführlicher darauf eingehen.

 

Rm. Frau Eschment-Reichert fragt nach den Sachständen zur Planung einer neuen Wohnsiedlung „Am Versberg“/Sprötze sowie zur Rüttgersfläche.

TA Kaufhold antwortet, dass hierzu keine neuen Sachstände vorlägen.

 

Rm. Herr Meyer möchte wissen, wie und wann der vom Eigentümer umgepflügte Rundwanderweg, über den aktuell in der Presse berichtet wurde, wieder hergerichtet würde. Sollte dies an der bisherigen Stelle nicht gehen, so sei doch darüber nachzudenken, den Weg zu verlegen, damit dieser als Rundwanderweg wieder nutzbar wäre.

Diese Anfrage wird an den zuständigen Fachdienst StadtGrün zur Beantwortung weitergeleitet.

 

Rm. Herr Meyer möchte wissen, wann der angekündigte Bericht des Baumschutz-Kontrolleurs vorgelegt würde.

TA Kauhold antwortet, ihm sei nicht bekannt, dass ein entsprechender Bericht vorgelegt werden sollte. Ergänzend fügt er hinzu, dass – wie mehrfach angedeutet – ein entsprechender Baumkontrolleur vom BBH der Stadt ausgebildet bzw. eingestellt wurde. Entsprechende Mittel wurden in der Haushaltsplanung aufgrund der Arbeit dieses neuen Kontrolleurs bereitgestellt.

 

Rm. Herr Meyer bittet die Verwaltung, das Problem des Eichenprozessionspinners aktiv im Auge zu behalten, da dieser nach entsprechenden Meldungen bereits in den Süden von Niedersachsen vorgestoßen sei. Dieser Hinweis wird an den zuständigen Fachdienst StadtGrün weitergeleitet.

 

Rm. Frau Schoof möchte wissen, wer für die Pflege der sog. „Pumpenwege“ in Suerhop, also die Verbindungswege zwischen Suerhoper Koppelweg und Suerhoper Brunnenweg, zuständig sei. Diese Wege müssten freigeschnitten werden.

Diese Anfrage wird an den zuständigen Fachdienst StadtGrün zur Beantwortung weitergeleitet.

 

Rm. Herr Stöver macht darauf aufmerksam, dass die am Regionalbus-ZOB/Lindenstraße installierte Uhr nicht funktionieren würde.

Nachträgliche Antwort der Verwaltung: Für die Unterhaltung des ZOB ist die Verwaltung zuständig. Ein Auftrag zur Erneuerung der Uhrwerke ist beauftragt. In Kürze sollte die Uhr wieder funktionieren.

 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern