Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Anfragen nach § 17 der Geschäftsordnung

12. öffentlichen Sitzung des Ortsrates Dibbersen
TOP: Ö 10
Gremium: OR Dibbersen Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 12.10.2005    
Zeit: 18:00 - 18:55 Anlass: Sitzung
Raum: Dibberser Mühle
Ort: Zur alten Mühle 7, 21244 Buchholz i.d.N.

1

1. Stv. OBgm. H.H. Abers möchte den aktuellen Sachstand zur geplanten Kiestrasse Klecken/Eckel/Dibbersen wisse.
Diese Frage wird zur Beantwortung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

2. ORm. E.A. Albers weist darauf hin, dass diverse Bäume und Büsche in der Ortschaft ausgeschnitten werden müssten. Man könne ihn gerne anrufen, dann werde er den Mitarbeitern eine Ortsbesichtigung machen.
In diesem Zusammenhang weist stv. OBgm. H.H. Albers darauf hin, dass dringend ein Schild an der Einmündung Dangersener Straße/Habenberg freigeschnitten werden müsse.
Dies wird an den zuständigen Fachbereich zur weiteren Veranlassung weitergeleitet.
VA Diekhöner bittet darum, bei solchen Dingen nicht die nächste Ortsratssitzung abzuwarten, um diese Dinge erledigen zu lassen, sondern direkt in der Verwaltung anzurufen.
Zur Frage wer dafür zuständig sei, die Bürgerinnen und Bürger auf das freischneiden von Wegen anzusprechen weist StOAR Schlüter darauf hin, dass es in einer so kleinen Ortschaft wie Dibbersen sinnvoller sei, diese Thema von Nachbar zu Nachbar anzusprechen, bevor die Verwaltung mit offiziellen Aufforderungen hierzu kommen müsse. Es gebe auch keine Regelung dafür, wie weit Äste auf Nachbargrundstücke ragen dürften. Dies müsse jeweils im Einzelfall betrachtet werden.

3. ORm. E.A. Albers weist darauf hin, dass die Steine, die er gereichtet habe wieder schief stünden oder umgekippt seien.
OBgm. Reichert teilt mit, dass ein Bürger der Ortschaft die Steine gereinigt hätte. Dafür bedanke er sich ausdrücklich. Ansonsten sei das Problem der umkippenden Steine bekannt. Er habe dies auch schon mit dem Baubetriebshof besprochen. Er behalte das Thema im Auge.

4. ORm. E.A. Albers weist darauf hin, dass der Weg "Heidland" sehr stark ausgespült sei. Dieser müsse dringend ausgebessert werden.
Dies wird an den zuständigen Fachbereich zur weiteren Veranlassung weitergeleitet.


 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern