Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Grundsatzerklärungen der Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters sowie der Fraktions- bzw. Gruppenvorsitzenden

konstituiernde Sitzung des Ortsrates Holm-Seppensen
TOP: Ö 8
Gremium: OR Holm-Seppensen Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 29.11.2006    
Zeit: 19:00 - 19:55 Anlass: Sitzung
Raum: "Lohmann's Landgasthaus", Holm
Ort: Schierhorner Straße 6, 21244 Buchholz i.d.N.

OBgm

OBgm. Jägersberg bedankt sich bei den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen bei der vergangenen Kommunalwahl, sowie beim Ortsrat für die Wahl zur Ortsbürgermeisterin. Sie hoffe auf eine gute Zusammenarbeit, bei der keine Grundsatzdiskussionen um der Grundsätze wegen geführt werden und im Vordergrund stehen, sondern sachgerechte Entscheidungen. Dabei sei es von Vorteil, dass es keine Gruppenbildung gebe. Dies gebe die Chance, parteiübergreifend zu arbeiten. Die Ortsräte der vergangenen Wahlperioden hätten gut zusammengearbeitet. Sie gehe davon aus, dass diese gute Zusammenarbeit in diesem Ortsrat weitergeführt werde. Bei anstehenden Themen solle ausführlich diskutiert, unterschiedliche Standpunkte deutlich gemacht und um unterschiedliche Positionen gerungen werden. Das Ziel solle am Ende aber sein, die bestmöglichste Lösung für die Bürgerinnen und Bürger der Ortschaft zu finden. Wichtig sei es auch dabei, den Respekt vor den Menschen mit denen man diskutiere nicht zu verlieren und einen fairen Umgang zu pflegen. Durch die Wahl in den Ortsrat habe man von den Bürgerinnen und Bürgern einen großen Vertrauensvorschuss erhalten. Den gelte es jetzt in den nächsten 5 Jahren einzulösen.

OBgm. Völker schließt sich im wesentlichen den Ausführungen von OBgm. Jägersberg an. Auch er bedankt sich im Namen der CDU-Fraktion bei den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen bei der Wahl. Jetzt gelte es, dieses Vertrauen zu rechtfertigen und von den gegebenen Wahlversprechen möglichst viel umzusetzen. Dabei müsse um Meinungen und Positionen fair gerungen werden. Ganz wichtig sei es für seine Fraktion, die Einrichtungen in Holm-Seppensen zu erhalten und weiterzuentwickeln. Die Ortskernentwicklung sei ebenfalls ein wichtiges Ziel. Auch er hoffe auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten 5 Jahren.

Die Grundsatzerklärung für die SPD-Fraktion von ORm. Brandes ist dem Protokoll als Anlage 1 beigefügt.

ORm. Petersen bedankt sich bei den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen. Er erklärt, dass den Worten der Vorredner/innen im Prinzip nicht viel hinzufügen sei und er sich diesen Worten im wesentlichen anschließen könne. Er freue sich auf die Zusammenarbeit. Dabei sei die Verbindung zu den Menschen in der Ortschaft ganz wichtig. Ziel sei es, mit allen eng zusammenzuarbeiten und einen guten Informationsaustausch zu pflegen. Dabei müsse mit klaren Worten gesprochen und Probleme offen angesprochen werden. Auch er gehe von einer guten Zusammenarbeit aus, bei der möglichst überparteilich nach bestmöglichen Lösungen für die Ortschaft und ihrer Bürgerinnen und Bürgern gesucht werde.

 

Rm. Henk bedankt sich bei den Wähler/innen dafür, dass sie der UWG als neue Wählergruppe die Möglichkeit eröffnet haben, im Ortsrat Holm-Seppensen und im Stadtrat mitzuarbeiten. Die UWG wolle dies unabhängig von Parteipolitik tun und die Entscheidungen des Ortsrates im Stadtrat vertreten. Er hoffe auf sachliche Diskussionen und freue sich auf die Zusammenarbeit im Ortsrat.



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern