Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Bauleitplanung der Stadt Buchholz i.d.N. hier: Aufstellung eines Bebauungsplanes am "Fasanenstieg", Ortschaft Steinbeck

3. öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Buchholz i.d.N.
TOP: Ö 15
Gremium: Rat der Stadt Buchholz i.d.N. Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 23.01.2007    
Zeit: 19:00 - 23:25 Anlass: Sitzung
Raum: Kantine Rathaus
Ort: Rathausplatz 1, 21244 Buchholz i.d.N.
DS 06-11/0055 Bauleitplanung der Stadt Buchholz i.d.N.
hier: Aufstellung eines Bebauungsplanes am "Fasanenstieg", Ortschaft Steinbeck
   
 
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 00000000

RV Schleif verliest folgenden Antrag (DS 0055) und lässt darüber abstimmen:

RV Schleif verliest folgenden Antrag (DS 0055) und lässt darüber abstimmen:
Der Rat der Stadt Buchholz i.d.N. beschließt:

Die Verwaltung wird beauftragt, die erforderliche Bauleitplanung (Bebauungsplan “Fasanenstieg”, FNP-Änderung) auf der Grundlage eines zu erstellenden Städtebaulichen Vertrages mit Planungskostenübernahme durch den Vorhabenträger einzuleiten.

 

Abstimmung:

dafür:    21,                 dagegen:    15,                                  Enthaltungen:    1


RV Schleif verliest folgenden geänderten Antrag (DS 0055.002) und lässt darüber abstimmen:
Der Rat der Stadt Buchholz i.d.N. beschließt:

1.         Die städtischen Flächen im Bereich des Bebauungsplanes Fasanenstieg sind
             ausschließlich in Erbpacht und vergünstigt an junge Familien mit Kindern
             und/oder für Mehrgenerationen-Wohnprojekteabzugeben.
2.         Die Stadt entwickelt einen Kriterien-Katalog für die Anspruchsberechtigung.

Abstimmung:

dafür:    13,                 dagegen:    23,                                  Enthaltungen:    1
- somit abgelehnt -

 

RV Schleif verliest folgenden geänderten Antrag (DS 0055.001) und lässt darüber abstimmen:
Der Rat der Stadt Buchholz i.d.N. beschließt:

Der Bürgermeister wird gebeten, bei den Verhandlungen über die städtebaulichen Verträge, eine Regelung aufzunehmen, die die Ansiedlung junger Familien fördert.

Abstimmung:

dafür:    32,                 dagegen:    0,                                    Enthaltungen:    5

Rm

Rm. Gütlbauer nimmt an der weiteren Beratung und Abstimmung wieder teil.

 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern