Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Bericht der Ortsbürgermeisterin

2. Sitzung des Ortsrates Sprötze
TOP: Ö 4
Gremium: OR Sprötze Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 14.02.2007    
Zeit: 19:00 - 20:20 Anlass: Sitzung
Raum: Vereinshaus TSV Sprötze, Königsstraße 25
Ort: 21244 Buchholz i.d.N. - Sprötze

OBgm

OBgm. Schuur berichtet:

1. Am 2.12.2006 habe die Seniorenfeier in den Räumlichkeiten der Senator Technology. stattgefunden. Die Ausgestaltung sei sehr schön gewesen. Leider sei die Beteiligung geringer als in den Vorjahren gewesen. Grund könne, sein, dass der Veranstaltungsort zum Teil schwer erreichbar sei. Sie sei guten Mutes, dass die diesjährige Seniorenfeier wieder im Rosenhof stattfinden könne.

2. Sie geht nochmals auf den Verkauf des Sprötzer Bahnhofs ein und stellt den Ablauf aus ihrer Sicht dar. Mitte Dezember des vergangenen Jahres sei ein Teil der Ortsratsmitglieder über den beabsichtigten Verkauf des Sprötzer Bahnhofs informiert worden. Am 19.12.2006 habe Bgm. Geiger über den beabsichtigten Verkauf im Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen und Bauen darüber berichtet. Sie selbst habe dies erst nach ihrem Urlaub am 23.12.2006 erfahren. Kritik habe der Ortsrat und sie insbesondere an der vorgesehenen Beratungsfolge, dass der Ortsrat erst offiziell angehört werden sollte, nachdem der Rat bereits entschieden habe.
Sie berichtet, dass der OR Sprötze am 4.1.2007 informell zu diesem Thema getagt habe. Der OR Sprötze habe Bedenken gegen den Verkauf des Bahnhofes geäußert, weil dann weder der OR noch die Stadt Buchholz i.d.N. ein Mitspracherecht bei der zukünftigen Nutzung dieses Gebäudes haben. Der Ortsrat sei dann zu der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen und Bauen hinzugeladen worden, um an der Beratung teilzunehmen. Aufgrund der spärlichen Information der OR Sprötze habe der Ortsrat aber keine sachgerechte Entscheidung treffen können. Der Rat habe in seiner Sitzung am 23.1.2007 nun entschieden, das Gebäude an das Ehepaar Lühmann zu verkaufen. Herr Lühmann habe in einem Gespräch angeboten, dem Ortsrat bzw. der Ortschaft einen Raum im Erdgeschoss zur Nutzung zu vermieten. Wer einen Vorschlag für eine Nutzung habe, solle sich bitte bei ihr melden. Der Verlauf zu dieser Maßnahme sei insgesamt sehr unglücklich gewesen. Sie mahnt an, in Zukunft den gesetzlich vorgesehenen Ablauf einzuhalten und die Beteiligung des Ortsrates rechtzeitig durchzuführen. Sie hoffe, dass dies zukünftig in dieser Form nicht mehr passiere.

3. Entlang der Niedersachsenstraße, zwischen Bethaus und Rosenhof, seien schöne neue Bäume gepflanzt worden. Dies würden leider sehr in die Breite wachsen. Es sei zu befürchten, dass das Lichtraumprofil nicht ausreichend sei. Sie bitte die Verwaltung, rechtzeitig ein Beschnitt des Lichtraumprofils zu veranlassen.

4. Sie bittet die Verwaltung, zu prüfen, ob an der Einmündung Mühlenweg ein Spiegel installiert werden könne. Für Linksabbieger sei die Straße nur sehr schwer einsehbar. Es seien zwar bisher keine Unfälle passiert, aber das müsse ja auch nicht erst geschehen.

5. Z.Zt. sei festzustellen, dass es aus der Biogasanlage im GE III zu Geruchsbelästigungen komme. Nachdem sie darauf hingewiesen worden sei, sei sie zu der Firma gefahren, um die Ursache zu erfahren. Man habe ihr mitgeteilt, dass es ein technisches Problem gebe. Für die Reparatur habe man die Behälter aufdecken müssen. Dabei sei es zu diesen Geruchsbelästigungen gekommen. Die Reparaturarbeiten sollen am Wochenende abgeschlossen sein und dann gebe es auch keine Geruchsbelästigungen mehr.

6. Der BuchholzBus fahre zu bestimmten Zeiten jetzt auch das GE III an. Sie habe angeregt, auf diesen Fahrten auch jeweils eine Tour (Hin- oder Rückfahrt) über den Sprötzer Bahnhof zu fahren. Sie hoffe, dass diese Anregung spätestens zum nächsten Fahrplanwechsel aufgenommen werde.

7. Der Wasserbeschaffungsverband habe im vergangen Jahr umfangreiche Arbeiten in Sprötze durchgeführt. Dabei seien leider die von den Bürger/innen gepflanzten Blumenknollen beschädigt worden. Der Wasserbeschaffungsverband habe sich bereit erklärt, diese Blumenknollen zu ersetzen. Es könne aber nicht erwartet werden, dass der Wasserbeschaffungsverband diese Knollen auch einpflanze. Sie bitte die Bürger/innen einmal zu überlegen und Bescheid zu geben, an welcher Stelle sie bereit seien, in ihrem Umfeld im Bereich des Straßenbegleitgrüns, die Blumenknollen einzupflanzen.

8. Am 17.2.2007, 9.00 Uhr würden sich die Brunsbergfreunde unter Leitung von Herrn Bärenfänger bei der Feuerwehr treffen, um die alljährliche Entkusselungsaktion der Heide durchzuführen. Dafür bedanke sie sich. Wer sich beteiligen wolle könne sich gerne anschließen.

9. Am 17.3.2007 sei für Sprötze die Aktion "Buchholz räumt auf" geplant. Diese finde im bisher üblichen Rahmen statt. Sprötze habe sich von der Buchholzer Aktion abgekoppelt, da man in die Natur zum Aufräumen gehe und nicht den eigentlichen Ort säubern werde. Die Buchholzer Aktion finde am 21.4.2007 statt.

10. Für den 5.5.2007 sei der Neubürgertreff geplant.

11. Der Ortsrat habe sich zum Ziel gesetzt, die medizinische Versorgung in der Ortschaft sicherzustellen. Dies sei nun gelungen. Ihr Mann und sie hätten lange nach einem Nachfolger für ihre Praxis gesucht. Nun gebe es einen Nachfolger. Sie würden nach 31 Jahren zum 1.4.2007 ihre Praxis an Herrn Dr. Howe Ehlers übergeben.


 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern