Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Sonstige Berichte

4. Sitzung des Ausschusses für Soziales und Ordnung
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Soziales und Ordnung Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 17.09.2007    
Zeit: 18:30 - 20:22 Anlass: Sitzung
Raum: Kantine Rathaus
Ort: Rathausplatz 1, 21244 Buchholz i.d.N.

Seniorenbeauftragte Schulz berichtet:

 

Seniorenbeauftragte Schulz berichtet:

 

1.       Die gemeinsame Sprechstunde am letzten Samstag des Monats auf dem Wochenmarkt mit dem Bürgermeister hat sich sehr bewährt.

 

2.       über einen Besuch beim Behindertenbeirat im Landkreis Harburg. Sie verweist hierzu auf die Vorstellung unter TOP 7.

 

3.       über einen konkreten Fall einer Einstufung in eine Pflegestufe durch den Gesundheitsdienst.

 

4.       über die Erfahrungen speziell älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger mit den Bänken an der Treffpunkthaltestelle des Buchholz Busses. Diese sind zu niedrig, so dass ein Aufstehen vielfach nicht ohne Hilfe möglich ist.

 

5.       über das Thema Altenspielplätze. Seniorenbeauftragte Schulz ist dankbar für alternative Wortvorschläge anstelle des Begriffs Altenspielplätze.

 

6.       über das Parken im Bereich des Standesamtes. Sie macht deutlich, dass das Parken der Fahrzeuge ein Durchkommen sehr erschwert.

 

Das hinzugewählte Mitglied Kunst für die Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände berichtet:

 

1.       über die Förderperiode im Konvergenzgebiet Lüneburg. Ansprechpartnerin ist Frau Bauer im Europabüro Lüneburg.

 

2.       über die Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände. Hierzu wird ein Flyer verteilt.

 

3.       über eine Zusammenarbeit der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände mit der Arbeitsgemeinschaft Hand in Hand zum Thema Kinder an der Armutsgrenze. Hierzu findet u.a. am 09.11.2007 ein Gospelkonzert in der St. Marienkirche in Winsen (Luhe) statt. Eingenommene Gelder kommen Kindern aus dem Landkreis zugute.

 

4.       über die Eröffnung des Sozialkaufhauses am 15.10.2007 von der AWO. Ansprechpartnerin von der AWO ist Frau Preuß. Sachspenden sind ab Oktober herzlich willkommen. Das Sozialkaufhaus befindet sich in der Bahnhofstraße 9.



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern