Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Auszug - Prüfung verkehrlicher Maßnahmen im Verlauf der B 75 Antrag der CDU-Fraktion im Ortsrat Steinbeck vom 04.09.2007

Sitzung des Ortsrates Steinbeck
TOP: Ö 7
Gremium: OR Steinbeck Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 10.10.2007    
Zeit: 19:00 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: Gasthaus "Hoheluft", Steinbeck
Ort: An der B 75, 21244 Buchholz i.d.N.
DS 06-11/0027.020 6. Änderung des Flächennutzungsplanes 2020 sowie Bebauungspläne "Kattenberg-Nord" u. "Fasanenstieg", Ortschaft Steinbeck
hier: Prüfung verkehrlicher Maßnahmen
(Antrag der CDU-Fraktion im Ortsrat Steinbeck vom 04.09.2007)
   
 
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 06-11/0027.019

 

OBgm

OBgm. Hölzer begründet den vorliegenden Antrag. In diesem Zusammenhang weist er darauf hin, dass dieser Antrag in der Vergangenheit bereits mehrfach vom Ortsrat gestellt worden sei.
ORm. Müller bittet darum, die beiden Absätze getrennt abstimmen zu lassen. Er erklärt, dass er dem ersten Absatz keinesfalls zustimmen werde. Er begründet dies ausführlich (siehe Anlage 3).
ORm. Hamann weist darauf hin, dass es sich hier um einen Prüfauftrag für die Möglichkeit verkehrlicher Maßnahmen auf der B 75 handele, ORm. Müller aber im Wesentlichen zur Bebauung Am Kattenberge Stellung genommen habe.

 

OBgm. Hölzer verliest folgenden Antrag (DS 0027.020) und lässt getrennt darüber abstimmen:

Der Ortsrat Steinbeck empfiehlt gem. § 55 g Abs. 3 NGO:

Der VA möge beschließen:

Die Verwaltung möge prüfen, ob in der Ortschaft Steinbeck auf der Bundesstraße 75 in Höhe Hoheluft der Kreuzungsbereich der Straßen „Fasanenstieg – Bundesstraße 75 – Am Meilsener Feld“ in einen Kreisverkehr umgebaut werden kann, ähnlich dem auf der Bundesstraße 3 in Sprötze. Sollte dieses nicht in den Zuständigkeitsbereich der Stadt Buchholz i.d.N. fallen, so ist dieses bei der „Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr“ NLStBV in Lüneburg zu hinterfragen und ggf. dort zu beantragen.

Abstimmung:

dafür:    6,                   dagegen:    2,                                    Enthaltungen:                       1

 

Gleichzeitig möge geprüft werden, ob es möglich ist, auf der Bundesstraße 75 innerhalb der Ortschaft Steinbeck, im Bereich zwischen den Zufahrten zur Bremer Straße und der Steinbecker Straße / Wenzendorfer Straße, diesen Verlauf der B 75 als geschlossene Ortschaft auszuweisen und auf beiden Seiten mit den Verkehrsschildern 310 bzw. 311 zu versehen. Alternativ könnten in diesem Bereich auch Verkehrsschilder 274 mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h aufgestellt werden. Dieses um in diesem zukünftig stark gefährdeten Bereich die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h festzuschreiben.

 

Diese Empfehlung ist dem VA zuzuleiten.

Abstimmung:

Abstimmung:

dafür:    8,                   dagegen:    1,                                    Enthaltungen:                       0

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 3 (113 KB)      


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern