Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 01-06/0845

Betreff: Grundstücksveräußerung Ostpreußenstraße
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
OR Sprötze Vorberatung
29.06.2005 
12. Sitzung des Ortsrates Sprötze      
Ausschuss für Finanzen, Inneres, Feuerwehr, Bauen und Ordnung Vorberatung
30.06.2005 
33. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Inneres, Feuerwehr, Bauen und Ordnung      
Verwaltungsausschuss Vorberatung
07.07.2005    48. Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Buchholz i.d.N. Entscheidung
12.07.2005 
33. öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Buchholz i.d.N.      

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Bürgermeister wird ermächtigt mit,

 

a)  Herrn Dr. Wolfgang Korte, Ostpreußenstraße 17, 21244 Buchholz i.d.N., einen Grundstückskaufvertrag über ein noch zu vermessendes Trennstück in Größe von ca. 71 m² (s. Anlage 1) und

 

b)  mit Frau Susanne Höch-Tews und Herrn Holger Tews, Ostpreußenstraße 15a, 21244 Buchholz i.d.N. einen Grundstückskaufvertrag über ein noch zu vermessendes Trennstück in Größe von ca. 47 m² (s. Anlage 2)

 

des Flurstückes 48/305 Flur 3 Gemarkung Sprötze abzuschließen.

 

Der Kaufpreis beträgt a) ca. 3.905,00 € und b) ca. 2.585,00 €, insgesamt 6.490,00 €.

Begründung:

Begründung:

 

Siehe Seite 2.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Einnahmen auf der HH-Stelle 88000-34000 in Höhe von 6.490,00 €.

Anlagen:

Anlagen:

 

Lagepläne 1 und 2.


 

 

Begründung:

Das Flurstück 48/305 Flur 3 Gemarkung Sprötze wurde ursprünglich von der Stadt Buchholz i.d.N. erworben, um ein Fußweg von der Ostpreußenstraße zum Bahngelände hin anzulegen. Dieser Fußweg kann nicht mehr angelegt werden, da die DB AG inzwischen das Grundstück “Lehrer-Schwägermannstraße 2” an einen Privatmann veräußert hat ( s. auch DS 01-06/0340). Der Weg würde somit auf einem Privatgelände enden.

 

Herr Korte möchte das unter a) genannte Trennstück erwerben, um für sein Flurstück 48/257 Flur 3 Gemarkung Sprötze eine Zuwegung von der Ostpreußenstraße aus herstellen zu können.

 

Die Eheleute Tews möchten das unter b) genannte Trennstück erwerben, um die Parkplatzsituation vor ihrem Wohnhaus zu verbessern.

 

Da die Unterhaltung eines solch isolierten Grundstücksstreifens für die Stadt Buchholz i.d.N. lediglich eine finanzielle Belastung, aber keinen Nutzen darstellt, wird empfohlen dem Verkauf zuzustimmen. Der Kaufpreis wird abweichend vom Bodenrichtwert (= 110,- €/pro m²)

auf 55,- €/m² festgesetzt, da für die Stadt Buchholz i.d.N. die Unterhaltung und die Pflege des Grundstücksstreifens entfällt.



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern