Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 01-06/0981

Betreff: Planungs- und Bauprogramm 2006 für Verkehrs-, Abwasserbeseitigungs- und Oberflächenentwässerungsanlagen
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen, Inneres, Feuerwehr, Bauen und Ordnung Vorberatung
10.11.2005 
36. Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Inneres, Feuerwehr, Bauen und Ordnung (offen)   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
17.11.2005    52. Sitzung des Verwaltungsausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der VA der Stadt Buchholz i.d.N. möge beschließen:

 

Dem Planungs- und Bauprogramm 2006 für Verkehrs-, Abwasserbeseitigungs- und Oberflächenentwässerungsanlagen wird zugestimmt.

Begründung/Stellungnahme:

Begründung:

 

Siehe Seite 2

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Anlage/n:

Anlagen:

Planungs- und Bauprogramm 2006 für Verkehrs-, Abwasserbeseitigungs- und Oberflächenentwässerungsanlagen

 


 

Begründung:

 

Das beigefügte Planungs- und Bauprogramm gibt Auskunft über alle im Jahr 2006 vorgesehenen Tiefbaumaßnahmen (ausgenommen sind hiervon Maßnahmen im Rahmen der Unterhaltung). Es zeigt an, für welche Maßnahmen ein Planungs- oder Bauauftrag erteilt werden soll, enthält weitere Angaben über den geplanten Ausführungszeitraum und die geschätzten Kosten der aufgeführten Maßnahmen.

 

Das Programm ist in fünf Unterabschnitte aufgeteilt.

 

1. Planung und Bau von Strassen, Wegen, Plätzen und Brücken, HH-St. 63000-96070

 

Der Gesamtsansatz der 12 aufgeführten Einzelvorhaben beträgt 1.038.800,- €.

Besonders hervorzuheben ist hier der geplante erstmalige Ausbau der Straße

Hopfenberg mit einem Ansatz von 370.000,- € für die Herrichtung der Verkehrsfläche.

Weiter hervorzuheben ist die geplante erstmalige Herstellung der Verkehrsflächen

in den Straßen Haidbarg und Grenzweg, jeweils in dem Abschnitt Steinbecker Mühlenweg

bis Tannenweg . Der Ansatz hierfür beträgt 165.000,- € bzw. 175.000,- €.

Die unter den Punkten 4-9 aufgeführten Asphaltdeckenerneuerungen ergeben

zusammengefasst ein Ansatz von 230.900,- €.

 

Die weiteren Ansätze verteilen sich auf kleinere Baumaßnahmen sowie auf

Planungsansätze für in die Zukunft gerichtete Einzelvorhaben.

 

2. Beleuchtungsanlagen für Gemeindestraßen, Wege und Plätze, HH-St. 67000-96070

 

Der Ansatz auf dieser Haushaltsstelle beträgt 99.500,- €.

Der Ansatz setzt sich aus den 6 aufgeführten Einzelmaßnahmen zusammen.

Hierbei handelt es sich u.a. um die Herstellung der Straßenbeleuchtung im

Zusammenhang mit den geplanten erstmaligen Straßenausbauten in den

Straßen Hopfenberg, Haidbarg und Grenzweg.

In der Straße Birkenweg ist die vorhandene Straßenbeleuchtung abgängig.

Der entsprechende Ansatz dient der erstmaligen Herstellung der Straßenbeleuchtung im

Birkenweg, unabhängig von der erstmaligen Herstellung der Verkehrsfläche.

 

 

3. Planung und Bau von Abwasserbeseitigungsanlagen (Schmutzwasserkanal) HH-St. 70100-96070

 

Mit dem Ansatz von 1.300.000,00 € sollen nach Mehrjahresprogramm in folgenden Straßen Schmutzwasserkanäle gebaut werden:

·         Bremer Straße II BA

·         Schmutzwasserkanal Erschließung Sportzentrum Bendestorfer Straße

·         Dibberser Mühlenweg

Des Weiteren ist der Bau eines neuen Abwasserpumpwerkes in der Ernststraße vorgesehen.

 

4. Baumaßnahmen außerhalb des Kanalbauprogramms(Schmutzwasserkanal) HH-St. 70100-969900

 

Mit dem Ansatz von 201.700,00 € werden kleinere Baumaßnahmen und Hausanschlüsse durchgeführt, sowie die Erneuerung des Hauptsammlers entlang der Bahn weitergeführt.

 

5. Planung und Bau von Oberflächenentwässerungsanlagen HH-St. 70200-96070

 

Mit dem Ansatz von 638.000,00 € sollen folgende Maßnahmen umgesetzt werden:

 

·         Bau eines Regenwasserkanals im Zuge des Straßenbaus “Hopfenberg” (165.000,00 €)

·         Kostenbeteiligung an den Planungs- und Baukosten für den Bau eines Regenwasserrückhaltebeckens in Trelde / Wiesendamm sowie des erforderlichen Kanals. (165.000,00 €) im Zusammenhang mit der Erschließung “An der Post” und “Diekwischweg”

·         Planung und Bau einer Entwässerungseinrichtung in der Lohbergenstraße (Höhe Kindergarten, 40.000,-- € )

·         Entwässerung Dibbersen: Herrichten des Vorfluters vor dem Kriegerdenkmal bis Hamburger Straße ( 90.000,-- €)

·         Bau eines Regenwasserkanals im Zuge des Straßenbaus “Grenzweg” (75.000,-- €)

·         Bau eines Regenwasserkanals im Zuge des Straßenbaus “Haidbarg (15.000,-- €)

 

Die weiteren Ansätze verteilen sich auf kleinere Baumaßnahmen sowie auf Planungsansätze für in die Zukunft gerichtete Einzelvorhaben.

 

Die Auftragsvergaben erfolgen im Rahmen dieses Planungs- und Bauprogramms nach den entsprechend durchgeführten Vergabeverfahren als Geschäft der laufenden Verwaltung durch den Bürgermeister. Über die Umsetzung der einzelnen  Maßnahmen wird nach erfolgter Auftragsvergabe in den entsprechenden Ratsausschüssen und/oder Ortsräten berichtet.

 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern