Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 01-06/0881.003

Betreff: Regenerative Energien
hier: Konzept über die Installation von Fotovoltaik- und solarthermischen Anlagen auf Schulen und Kindergärten der Stadt Buchholz i.d.N.
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 01-06/0881.002
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt und Energie Vorberatung
16.11.2005 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Energie (offen)   
Ausschuss für Finanzen, Inneres, Feuerwehr, Bauen und Ordnung Vorberatung
Rat der Stadt Buchholz i.d.N. Vorberatung

Beschlussvorschlag:

 

Stellungnahme:

Die Verwaltung wurde beauftragt zu prüfen, ob und unter welchen Umständen kommunale Gebäude als Träger von Fotovoltaik- und thermischen Brauchwasseranlagen sich grundsätzlich eignen. Kindergärten und Schulen sollten daraufhin untersucht werden. Beispielhaft war für ein geeignetes Objekt eine Wirtschaftlichkeitsberechnung (Kostennutzenanalyse) zu erstellen.

In Zusammenarbeit mit der Fa. Kubusch Solarsysteme wurden zur Umsetzung dieses Prüfauftrages die städtischen Schulen und Kindergärten besichtigt. Die Besichtigungen erfolgten unter den Aspekten geografische Lage des Gebäudes, Dachbeschaffenheit, Art der Heizungsanlage und die Möglichkeiten der Nutzung des gewonnenen warmen Wassers.

Als Anlage gebe ich Ihnen die Ergebnisse der Besichtigungstour zur Kenntnis.

Bei den Berechnungen für die Fotovoltaikanlagen wurde von einer größtmöglichen Ausnutzung der Dachflächen zur Installation von Solarmodulen ausgegangen. Die Dimensionierung der thermischen Solaranlagen richtete sich nach den Möglichkeiten des Einsatzes des gewonnenen erwärmten Wassers.

Bei den Preisen für die Fotovoltaikmodule handelt es sich um Nettopreise. Die Mehrwertsteuer wird lt. Aussage des Finanzamtes Buchholz kurzfristig zurückgezahlt.

Die im Konzept der Fa. Kubusch errechneten Rohgewinne werden ohne Einbeziehung der Finanzierungskosten erzielt.

Das Bundesamt für Wirtschaft fördert zurzeit nur solarthermische Anlagen. Fotovoltaikanlagen werden nicht begünstigt.

Eine mögliche Finanzierung der Fotovoltaikanlagen mit einem kalkulatorischen Zinssatz von 3,75 % und einer Laufzeit von 25 Jahren wird als Anlage zur Kenntnis gegeben. Dabei sind mögliche Förderungen und zinsgünstigere Kredite nicht berücksichtigt worden. Diese Prüfungen sind für jede einzelne Anlage gesondert bei der Anschaffung vorzunehmen.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Keine

Anlage:

Anlagen:

 

Konzept über die Installation von Fotovoltaik- und solarthermischen Anlagen auf Schulen und Kindergärten der Stadt Buchholz i.d.N.

Kostenkalkulation der Fotovoltaikanlagen

Stammbaum:
DS 01-06/0881   Regenerative Energien hier: Antrag der Fraktionen Bündnis 90/DIE GRÜNEN/SPD-Fraktion/BUB und IDA   Umweltbeauftragte   Entscheidung
DS 01-06/0881.001   Regenerative Energien Antrag der Fraktionen Bündnis 90/DIE GRÜNEN, SPD-Fraktion, BUB und IDA vom 15.03.2005 hier: Stellungnahme der Verwaltung   Umweltbeauftragte   Entscheidung
DS 01-06/0881.002   Regenerative Energien hier: Geänderter Antrag der Fraktionen Bündnis 90/DIE GRÜNEN/SPD-Fraktion/BUB und IDA vom 16.06.2005   Umweltbeauftragte   Entscheidung
DS 01-06/0881.003   Regenerative Energien hier: Konzept über die Installation von Fotovoltaik- und solarthermischen Anlagen auf Schulen und Kindergärten der Stadt Buchholz i.d.N.   Umweltbeauftragte   Information


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern