Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 06-11/0005

Betreff: Bebauungsplan "Sporthalle Bendestorfer Straße"
Hier: a) Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
b) Zustimmung zum Bebauungsplanentwurf
c) Auslegungsbeschluss gem. § 3 (2) BauGB
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt und Planung Vorberatung
17.01.2007 
1. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung (offen)   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
18.01.2007    2. Sitzung des Verwaltungsausschusses ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Anlage DS 06-11-0005 B-Plan Sporthalle  

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der VA der Stadt Buchholz i.d.N. beschließt:

 

a)

Für den Bereich des nachstehend beschriebenen Plangebietes ist gem. § 2 (1) BauGB ein Bebauungsplan aufzustellen. Dieser erhält die Bezeichnung „Sporthalle Bendestorfer Straße“.

 

Das Plangebiet wird wie folgt begrenzt:

Im Norden

das Flurstück 18/13 (Holzweg) querend, nördlich der Grenze des Flurstücks 22/20;

Im Osten

das Flurstück 22/20 querend, oberer Teil von der östlichen Grenze des Flurstücks 31/15;    

Im Süden  

die Flurstücke 31/10, 31/12, 31/15 querend;

Im Westen

durch den oberen Teil der westlichen Grenze des Flurstücks 31/10, westliche Grenze des Flurstücks 18/13.

 

Alle Flurstücke liegen in der Gemarkung Buchholz, Flur 10.

 

Das Plangebiet umfasst eine heute unbebaute Fläche von rund 2,5 ha. Es ist zu berücksichtigen, dass sich der Geltungsbereich im Süden nicht an einer Flurstücksgrenze orientiert. Die genaue Lage und Begrenzung des Geltungsbereichs ist aus der Übersichtskarte auf dem Deckblatt der Begründung (Anlage 1) sowie dem Plankopf ersichtlich.

 

b)

Dem Bebauungsplanentwurf „Sporthalle Bendestorfer Straße“ nebst Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 20.10.2006 wird zugestimmt.

 

c)

Der Bebauungsplanentwurf „Sporthalle Bendestorfer Straße“ nebst Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 20.10.2006 ist gem. § 3 (2) BauGB öffentlich auszulegen.

 

Begründung/Stellungnahme:

Begründung:

 

Die Stadt Buchholz i.d.N. stellt einen Bebauungsplan für den Bau einer Sporthalle südöstlich des „Buchholz Bad“, östlich des am 30.03.2006 rechtskräftig gewordenen Bebauungsplanes „Sportzentrum Bendestorfer Straße“ und nördlich der „Bendestorfer Straße“ / K 54 auf.

Mit der Aufstellung dieses Bebauungsplanes wird eine heute unbebaute, bisher überwiegend landwirtschaftlich genutzte, etwa 2,5 ha große Fläche im Nordosten von Buchholz für die bauliche Nutzung vorbereitet. Der Bebauungsplan wird aus dem Flächennutzungsplan 2020 der Stadt Buchholz i.d.N. entwickelt, der hier “Flächen für Gemeinbedarf“ sowie „Grünflächen“ darstellt.

 

Ziel und Zweck dieses Bebauungsplanes ist der Bau einer 4-Feld-Sporthalle mit 500 Zuschauerplätzen als weiterer Baustein des Sportzentrums an der „Bendestorfer Straße“.

Aufgrund der Lage der Sporthalle im neuen Sportzentrum mit Fußballplätzen und den vielseitigen Sportanlagen vom Verein „Blau-Weiß-Buchholz“ und am bereits vorhandenen „Buchholz Bad“ mit Hallenbad, Freibad und großzügigen Außenanlagen entsteht eine bedeutende Agglomeration freizeitbezogener Nutzungen, die sich gegenseitig befördern und diesen Standort stärken. Die im Plangebiet vorgesehene Sporthalle stellt daher zusammen mit den weiteren geplanten und tlw. bereits im Bau befindlichen Sportanlagen eine bedeutende und nachhaltige Verbesserung der sozialen und freizeitbezogenen Infrastruktur in Buchholz i.d.N. dar.

 

Die 4-Feld-Sporthalle ist der zentrale und das Gebiet prägende Bestandteil im Plangebiet. Über die Bauweise und genauen Abmessungen der Halle wurde noch nicht entschieden. Die Entscheidung hierüber erfolgt in einem separaten Ausschreibungsverfahren.

Die Halle soll in erster Linie von verschiedenen Sportvereinen genutzt werden. Darüber hinaus sind weitere vielfältige Nutzungen sowie Sonderveranstaltungen beabsichtigt. Der Baukörper wird eine Grundfläche von maximal 70 x 50 m einnehmen und Flächen für vier Spielfelder - darunter ein Kunstturnfeld - sowie bis zu 500 Zuschauerplätze beinhalten. Gleichzeitig ist der Bau eines Hallenvorplatzes, von 150 Stellplätzen, Wegeverbindungen, Lärmschutzmaßnahmen sowie einer Regenrückhalteanlage vorgesehen. Im Sinne kosten- und flächensparenden Bauens wird die vorhandene Infrastruktur mit genutzt. Die zentrale Erschließung erfolgt über die vorhandene Straße „Holzweg“ sowie die Zufahrt des „Buchholzer Bad“. Die bestehenden Stellplätze am „Buchholz Bad“ können bei Großveranstaltungen mit genutzt werden. Die vorgesehenen, auch außerhalb des Geltungsbereiches südlich angrenzenden Freiflächen sollen als Sport und Eventflächen (z.B. Messen, Zirkus, Festplatz) bereitgestellt werden.

 

Für die Ausarbeitung des Bebauungsplanentwurfes war es erforderlich, den Umweltbericht mit Eingriffsbilanzierung und grünordnerischer Bestandsaufnahme, ein schalltechnisches Gutachten sowie ein Wasser- und Bodengutachten anzufertigen. Im Rahmen der Entwurfsbearbeitung wurde die Größe des Regenrückhaltebeckens bestimmt sowie der Bedarf einer 3 m hohen Lärmschutzverwallung zur nordwestlich der Bahn angrenzenden Wohnbebauung festgestellt. Im Bebauungsplanentwurf sind entsprechende Festsetzungen enthalten.

Im Gegensatz zum Bebauungsplan „Sportzentrum Bendestorfer Straße“ wurden im Rahmen der Eingriffsregelung Ausgleichsflächen und -maßnahmen außerhalb des Geltungsbereiches dieses B-Planes erforderlich. Diese werden im Umweltbericht beschrieben (vgl. Anlage 1).

 

Zur Historie der Planung auf diesem Areal wird auf die DS 01-06/0712 (und 2. Ergänzung) verwiesen.

 


 
Verfahrensverlauf

 

Mit Beschluss des Rates vom 09.12.2005 (DS 01-06/0830.006) wurde die Verwaltung beauftragt, die erforderliche Bauleitplanung für den Neubau einer Sporthalle einzuleiten.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung wurde in der Zeit vom 25. Juli bis 25. August 2006 durchgeführt. Im August 2006 wurde parallel die frühzeitige Behördenbeteiligung abgeschlossen. In den Bebauungsplanentwurf wurde ein entwässerungstechnisches und ein schalltechnisches Gutachten eingearbeitet und für die Belange des Umweltschutzes eine Umweltprüfung durchgeführt, in der die voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen ermittelt und im Umweltbericht beschrieben und bewertet werden.

Die nächsten Verfahrensschritte sind nun die Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 (2) BauGB sowie die  Behördenbeteiligung gemäß § 4 (2) BauGB.

 

Inhalte des Bebauungsplanes

 

Zu den frühzeitigen Beteiligungsschritten lagen zwei Konzepte (Variante 1 „Schrägaufstellung“ / Variante 2 „Senkrechtaufstellung“) vor, in denen die Lage der Halle sowie die Erschließung, Stellplätze und Eingrünung dargestellt sind. Hinsichtlich der Materialien und Abmessungen wurden keine Vorgaben gemacht.

 

In der weiteren Bearbeitung hat sich in einer städtebaulichen Wertung herausgestellt, dass die Variante 1 in der Summe deutliche Vorteile aufzeigt.

Kernpunkte die für die Variante 1 sprechen: 

·         Die Ausrichtung des Schwimmbades und des BW-Vereinsheims wird annähernd aufgenommen.

·         Die Gesamtanlage ist lebendig und abwechslungsreich.

·        Der Besucher wird durch die Sichtbeziehung zur Erschließung und zur „Bendestorfer Straße“ klar auf die Halle bzw. den Halleneingang zugeführt.

·         Der Haupteingang in Richtung Südwest, orientiert sich zur Stadt und zur Haupterschließung und bindet die angrenzenden Freiflächen ein.

·        Optimale Belichtung der Halle und des Halleneingangs sowie des Vorplatz (SW-Lage).

·         Gute und gefahrlose Anbindung an die vorhandene Erschließung außerhalb des Kurvenbereiches. Direkte Zufahrt auf die Halle.

·         Gute Verbindung zur vorhandenen Stellplatzanlage beim „Buchholz Bad“, die sich mit einer veränderten Zufahrt zu dieser Anlage weiter verbessern lässt.

·         Optimale Ausnutzung der am tiefsten gelegenen nordwestlichen Dreiecksfläche für die Regenrückhaltung.

·         Durchgängiger und damit sinnvoller Lärmschutz zur Wohnbebauung möglich.

 

Die Variante 1 wird durch entsprechende Festsetzungen planerisch abgesichert. Der vorliegende Entwurf des Bebauungsplanes „Sporthalle Bendestorfer Straße“ sieht dabei im wesentlichen Festsetzungen für folgenden Nutzungen vor:

·         Baufeld Sporthalle, mit Festsetzung der maximalen Grundfläche und Höhe

·         Stellplätze

·         Verkehrsflächen

·         Regenrückhaltung

·         Lärmschutzverwallung

 

Ausblick

 

Der Bebauungsplanentwurf ist nun soweit abgestimmt, dass die Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 (2) BauGB („Öffentliche Auslegung“) beschlossen werden kann. Nach Bekanntmachung im Amtsblatt kann die Öffentlichkeitsbeteiligung beginnen und wird voraussichtlich Ende Dezember 2006 beendet sein. Im ersten Quartal 2007 soll der Satzungsbeschluss des Bebauungsplanes gefasst werden.

 

 

Hinweise

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Sporthalle Bendestorfer Straße“ in der Fassung vom 20.10.2006 und das „Städtebauliche Konzept“ vom 18.10.2006 werden als Farbfassung an die Vorsitzenden der Fraktionen sowie an die Mitglieder des VA und StEWAV mit getrennter Post verteilt.

Bei Bedarf erhalten Sie im FB 4 weitere Exemplare (Stephan.Lau@buchholz.de / 04181-214-523).

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

B-Plan Verfahren: Personal- und Kopierkosten

Anlage:

Anlage:

 

Begründung zum Bebauungsplanentwurf „Sporthalle Bendestorfer Straße“ mit Umweltbericht (Anlage 1) sowie Ausschnitt aus dem Städtebaulichen Konzept (Anlage 2).

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage DS 06-11-0005 B-Plan Sporthalle (2459 KB)      
Stammbaum:
DS 06-11/0005   Bebauungsplan "Sporthalle Bendestorfer Straße" Hier: a) Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB b) Zustimmung zum Bebauungsplanentwurf c) Auslegungsbeschluss gem. § 3 (2) BauGB   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 06-11/0005.001   Bebauungsplan "Sporthalle Bendestorfer Straße" hier: a) Auswertung der öffentlichen Auslegung gem. § 3 (2) BauGB sowie der Behördenbeteiligung gem. § 4 (2) BauGB und Beschluss über eingegangene Stellungnahmen b) Satzungsbeschluss gem. § 10 (1) BauGB   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern