Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 06-11/0041

Betreff: Überplanmäßige Ausgaben
Hier: Anbau einer Fluchttreppe an den KiGa Seppensen
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
07.12.2006    Sitzung des Verwaltungsausschusses ungeändert beschlossen   
Rat der Stadt Buchholz i.d.N. Entscheidung
12.12.2006 
Sitzung des Rates der Stadt Buchholz i.d.N. ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Buchholz i. d. N. beschließt:

 

Der überplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 9.500,00 € für den Bau der Fluchttreppe am KiGa Seppensen wird zugestimmt.

Begründung/Stellungnahme:

Begründung:

 

Die Nutzung des DG des KiGa Seppensen wird nur durch den Bau eines 2. Rettungswegs (Außentreppe) möglich.

Der Kindergarten in Seppensen ist ein dreizügiger Kindergarten, dessen Gruppenräume über einen Eingangsbereich, von dem Stichflure abgehen, verbunden sind. Der Eingangsbereich inkl. Flure weist eine nach KiTaG geforderte Bewegungsfläche aus. Diese ist für Gemeinschaftsaktionen aller Kindergartenkinder und Betreuer aufgrund der sehr verwinkelten Raumgestalt nur sehr schlecht zu nutzen.

Eine Nutzung der Räume im DG bietet sich an, ist jedoch laut Baugenehmigung und Schreiben vom 04.09.2002 des Bauordnungsamts der Nutzung durch Erwachsene vorbehalten. Eine Nutzung dieser Räume als Aufenthaltsräume für die Kinder wird erst durch den Anbau eines 2. baulichen Rettungsweges möglich.

 

In Anlehnung an den Bau der Treppe am Germuth-Scheer-Haus wurde für den Bau der Fluchttreppe am KiGa Seppensen durch den FB 3 eine Investitionssumme in Höhe von 15.000,00 € in den HH 2006 eingeworben. Diese Summe ist nicht ausreichend.

 

Die Ergebnisse zur Ausschreibung des Anbaus einer Fluchttreppe am KiGa in Seppensen liegen vor.

Danach wird der Bau der Fluchttreppe 14.360,80€ kosten.

 

Neben den Kosten für den Bau der Treppe sind die Kosten für eine notwendige Tür, die Heizungsumlegung, Bauantrag/Katasteramt und das Honorar für den Statiker zu berücksichtigen. Diese Kosten betragen zusätzlich ca. 9.500,00 €.

Der Gesamtinvestitionsbedarf für die Fluchttreppe am Kindergarten liegt somit bei ca. 24.500,00 €.

 

Diese Deckungslücke kann durch Minderausgaben bei den HH-St. 46420-94000 (Baumaßnahmen KiGa Steinstraße) und 21810-94010 (Erweiterung/Umbau Heideschule) geschlossen werden.

 

Auch im nächsten Jahr ist mit weiter steigenden Stahlpreisen zu rechnen. Hinzu kommt die im nächsten Jahr anstehende MwSt.-Erhöhung.

Würden die Arbeiten noch in diesem Jahr ausgeführt, könnten die in der Ausschreibung eingeholten Preise erzielt werden. Der Bau der Treppe könnte kurzfristig beginnen. Aufgrund einer verlängerten Zuschlagsfrist sind die Handwerker bis zum 12.12. dieses Jahres an ihre Angebotsabgaben gebunden.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Deckungsvorschlag:

 

 

HH-St. 46420-94000      3.963,40 €

HH-St. 21810-94010      5.536,60 €

Gesamt:     9.500,00 €



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern