Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 06-11/0078

Betreff: Sportplatzsituation in Holm-Seppensen
Hier: Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 01.06.2006 (DS 01-06/1073); VA-Beschluss vom 13.07.2006
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 01-06/1073
Beratungsfolge:
OR Holm-Seppensen Vorberatung
Ausschuss für Umwelt und Planung Vorberatung
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Anlagen:
Anlage DS 0078  

Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 01

 

Begründung/Stellungnahme:

Information:

 

Der VA hat am 13.07.2006 folgendes beschlossen: “Der Ortsrat bittet die Verwaltung der Stadt Buchholz, ihm die Möglichkeit zur Erstellung einer Sportanlage auf Holm-Seppenser Gebiet aufzuzeigen. Im Flächennutzungsplan ist dafür eine Fläche an den Tennisplätzen vorgesehen”.

 

Im wirksamen Flächennutzungsplan sind die Flächen westlich der vorhandenen Tennisplätze und Tennishallen sowie nördlich der Straße “Up de hoge Luft”, im westlichen Teil als “Landwirtschaftliche Nutzfläche” und im östlichen Teil als “Grünfläche mit der Zweckbestimmung Sportfläche” dargestellt. Der entsprechend dargestellte Bereich ist heute nicht bebaut. Es handelt sich gem. Flächennutzungsplan um “Reserveflächen” für Sportanlagen.

 

Aktuell liegt für diesen Bereich eine Bauvoranfrage (Einvernehmensfall 375 und 1. Erg. dazu) für den Bau einer Parkplatzanlage neben den Tennishallen bzw. der zukünftigen Bowlinghalle vor.

 

Im Rahmen der o.g. Bauvoranfrage wurde geprüft, ob in der nach dem Bau der Parkplatzanlage verbleibenden Restfläche ausreichend Raum für den Bau eines Fußballfeldes verbleibt.

Bei einem Fußballfeld sollte die Länge der kurzen Seiten (“Torlinie”) zwischen 45 und 90 m, die der langen Seiten (“Seitenlinie”) zwischen 90 und 120 m betragen. Bei Länderspielen muss das Feld in der Länge zwischen 100 und 110 m und in der Breite zwischen 64 und 75 m bemessen sein.

Üblich sind 68 x 105 m große Fußballspielfelder. Hinzuzufügen sind ausreichende Seitenbereiche um das eigentliche Spielfeld.

 

In der verbleibenden Restfläche von ca. 130 x 170 m kann somit problemlos ein Fußballfeld in für Fußballplätze optimaler Nord-Süd-Ausrichtung sowie ggf. ein Vereinsheim verortet werden (vgl. Anlage). In den verbleibenden Restflächen könnten weitere Sport- und Freizeitangebote entstehen.

 

Vor einer detaillierten Bauleitplanung für den Neubau eines Fußballplatzes in Holm-Seppensen, wird die Verwaltung im Rahmen einer Standortbetrachtung weitere Flächen in Holm-Seppensen untersuchen. Hierbei wird die AG-Sport frühzeitig in die weitere Standortplanung eingebunden.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

Anlage:

Anlage:

Übersichtskarte mit Kennzeichnung der geplanten Parkplatzanlage, Zufahrt sowie eines optionalen Sportplatzes

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage DS 0078 (330 KB)      
Stammbaum:
DS 01-06/1073   Sportplatzsituation in Holm-Seppensen hier: Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 01.06.2006   FB 3 - Bildung und Freizeit   Entscheidung
DS 06-11/0078   Sportplatzsituation in Holm-Seppensen Hier: Interfraktioneller Antrag des Ortsrates Holm-Seppensen vom 01.06.2006 (DS 01-06/1073); VA-Beschluss vom 13.07.2006   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Information
DS 06-11/0078.001   Stand der Planungen im Gebiet "Up de Hoge Luft" Vorstellung in einer öffentlichen Sitzung des Ortsrates Holm-Seppensen; hier: Antrag der SPD-Fraktion im Ortsrat Holm-Seppensen vom 19.02.2007   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 06-11/0078.002   Sportplatzsituation in Holm-Seppensen Planung "Up de Hoge Luft" Hier: Antrag der CDU-Fraktion im Ortsrat Holm-Seppensen vom 02.07.2007   FB 40 - Fachdienst Bauordnung   Entscheidung


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern