Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 06-11/0197.001

Betreff: Klimawandel - CO2-Einsparungen in Buchholz i.d.N.
hier: Stellungnahme der Verwaltung zum Antrag der Fraktionen CDU und FDP vom 18.09.2007
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 06-11/0197
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt und Planung Vorberatung
14.11.2007 
8. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung (offen)   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Antrag der Fraktionen CDU und FDP:

 

Begründung/Stellungnahme:

Antrag der Fraktionen CDU und FDP:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt:

 

Buchholz entwickelt ein neues Klimaschutz-Konzept mit dem wichtigen Ziel der CO2  Einsparung mit einem umfassenden Maßnahmen-Katalog in der Anwendung.

 

Die Handlungsfelder sollen dabei ein breites Spektrum überdecken zu Energie-Einsparrungen, Verbesserungen der Energie-Effizienz, alternativer Energieträger, Wärmeschutz bei Neu- und Altbauten, ÖPNV mit P & R und B & R-Maßnahmen, attraktivem Radverkehr, Unternehmens-Kooperation im Ressourcenschutz, gezielte Wirtschaftsförderung und schließlich auch Bewusstseinsbildung bei den Bürgern, u. a. über Schulen, Organisationen und Unternehmen.

 

Der Bürgermeister wird gebeten, ein entsprechendes Konzept zur Umsetzung dieser Ziele zu entwickeln und dem Rat vorzulegen. Dabei sind vorhandene Fördermaßnahmen zu überprüfen, zu ergänzen und auch neue zu entwickeln. Auch sind Umsetzungs-Möglichkeiten in unmittelbarer Zuständigkeit der Stadtverwaltung einzubeziehen.

 

 

Stellungnahme:

 

Aus Sicht des Umwelt- und Klimaschutzes ist der vorliegende Antrag zu begrüßen.

Auch die Stadt Buchholz i.d.N. ist gefordert, einen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes zu leisten.

 

Die Stadt Buchholz i.d.N. hat in den zurückliegenden Jahren bereits viele Maßnahmen ergriffen, um dieses Ziel zu erreichen. Beispielhaft sollen hier einige Maßnahmen aufgeführt werden, die bereits in der Vergangenheit dafür gesorgt haben, den CO2-Ausstoß im Bereich der Stadt Buchholz zu reduzieren.

 

-     Mitgliedschaft im Klimabündnis

-    Förderung von regenerativen Energien

-    Förderung von energiesparender Bauweise im Baugebiet Buenser Heide

-       Ratsbeschluss zum Verzicht auf Tropenholz vom 25.08.1992

-       weitestgehender Verzicht auf PVC bei städtischen Bauvorhaben

-    Einführung eines Stadtbussystems

-    Sanierung der städtischen Schulen und Kindergärten

 

Der Antrag sollte in zwei Schritten abgearbeitet werden. Um ein Konzept zu erstellen, ist in einem 1. Schritt der Ist-Zustand zu erheben. Das heißt, es sind alle bereits in Angriff genommenen Maßnahmen, Projekte und Aktionen zur CO2-Reduzierung aufzulisten.

In einem 2. Schritt ist ein Katalog über zukünftige mögliche Projekte zu erstellen unter Berücksichtigung der Finanzierbarkeit.

 

Die Verwaltung schlägt vor, das umfangreiche Konzept in Zusammenarbeit mit Experten der Universitäten Lüneburg oder Hamburg zu erstellen.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

5.000,00 € mit Sperrvermerk

 

Anlage:

Anlage:

 

Stammbaum:
DS 06-11/0197   Klimawandel - CO2 Einsparungen in Buchholz i.d.N. hier: Antrag der Fraktionen CDU und FDP vom 18.09.2007   FB 60 - Umweltbeauftragte   Entscheidung
DS 06-11/0197.001   Klimawandel - CO2-Einsparungen in Buchholz i.d.N. hier: Stellungnahme der Verwaltung zum Antrag der Fraktionen CDU und FDP vom 18.09.2007   FB 60 - Umweltbeauftragte   Entscheidung


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern