Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 06-11/0283.006

Betreff: Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N.
hier: Finanzielle Auswirkungen der durch den Verwaltungsausschuss am 6.12.2008
auf der Basis des Antrages der Fraktionen der CDU, FDP und SPD im Rat der
Stadt Buchholz i.d.N. vom 26.11.2008 beschlossenen Maßnahmen
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 06-11/0283.005
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt und Planung Anhörung
21.01.2009 
18. Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung (offen)   
Verwaltungsausschuss Anhörung
Rat der Stadt Buchholz i.d.N. Anhörung

Antrag der SPD-Ratsfraktion der Stadt Buchholz i

 

Begründung/Stellungnahme:

 

Allen Ratsmitgliedern sowie den hinzugewählten Mitgliedern des UmPlan zur Informa-
tion:

 

Basierend auf den im o. g. Antrag der Fraktionen der CDU, FDP und SPD benannten Maßnahmen hat die Verwaltung folgende Kosten für das Haushaltsjahr 2009 ermittelt.

 

Wegeleitsystem

Aufbauend auf dem vorhandenen, innerstädtischen Beschilderungssystem (grüne Schilder, weiße Schrift), soll ein modernes Wegeleitsystem für Fußgänger ausgearbeitet werden.

In 2009 sollte zunächst das Konzept entwickelt werden. Ein solches Konzept muss folgende Elemente enthalten / folgende Fragen beantworten:

1) Auf welche Orte / Gebäude / Nutzungen soll hingewiesen werden?

2) An welchen Standorten sollen welche Hinweise angebracht werden?

3) Wie kann das Design der Beschilderung aussehen, wenn man die vorhandene (grüne) Beschilderung und das städtische Design / Logo hierbei mit einbezieht?

Die Fragen 1) und 2) können in der Verwaltung vorbereitet werden. Für die Ausarbeitung eines Beschilderungskonzeptes und insbesondere für die Erstellung eines Layouts ist ein externes Büro hinzuzuziehen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 7.000 Euro.

Die Umsetzung der Maßnahmen zur Beschilderung der (erweiterten) Innenstadt könnte ab 2010 erfolgen.

Das für das Wegeleitsystem erarbeitete Design oder Elemente des Designs sollten nach Möglichkeit auch auf andere Hinweise im Stadtgebiet übertragbar sein. So kann sich sukzessive ein einheitliches Erscheinungsbild von Informations- und Hinweisschildern in Buchholz ausbilden.

 

Woolworth Zufahrt

Die Erarbeitung einer planerischen Konzeption zur Umgestaltung der Zufahrt kann im Jahr 2009 in der Verwaltung in Abstimmung mit den Eigentümern erfolgen und verursacht somit keine zusätzlichen Kosten. Die Planungsüberlegungen der Verwaltung wären in 2009 in den Ausschüssen zu beraten. Die Umsetzung der Umgestaltungsvorschläge könnte ab 2010 erfolgen. Die Kosten der Umsetzung werden rechtzeitig für die Haushaltsplanberatungen 2010 dargestellt und eingebracht.

 

Grünflächen Schützenstraße

Die Erarbeitung einer planerischen Konzeption zur Umgestaltung der beiden Grünflächen kann im Jahr 2009 in der Verwaltung erfolgen und verursacht keine zusätzlichen Kosten. In die Überlegungen ist der Neubau an der Schützenstraße Ecke Karlstraße mit einzubeziehen, da das Gebäude bis an die öffentliche Verkehrsfläche heranreichen wird. Die Planungsüberlegungen der Verwaltung wären in 2009 in den Ausschüssen zu beraten. Die Umsetzung der Umgestaltungsvorschläge könnte ab 2010 erfolgen. Die Kosten der Umsetzung werden rechtzeitig für die Haushaltsplanberatungen 2010 dargestellt und eingebracht.

 

Fahrradabstellanlagen

Die Verwaltung wird im Rahmen der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes weitere Standorte für Fahrradabstellanlagen in der Innenstadt planerisch vorbereiten und mit den vorhandenen Mitteln sukzessive umsetzen.

 

Neugestaltung des Platzes an der Kirchenstraße

Die Kirchenstraße, die sich am Rand der Innenstadt befindet, weist eine geringe Besucherfrequenz und eine hohe Fluktuation der Geschäfte mit Leerstandstendenzen auf. Um den ansässigen Geschäften eine Entwicklungsperspektive zu bieten, sollen Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Raumes umgesetzt werden. Durch die Aufwertung des öffentlichen Raumes können auch weitere private Investitionen ausgelöst werden. In diesem Zusammenhang ist der Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses an der Ecke Radeland zu nennen, die sich in der planerischen Vorbereitung befinden. Diese Baumaßnahmen sollten in die Planungen mit einbezogen werden, ggf. sollte der Untersuchungsraum entsprechend bis zur Ecke Radeland ausgeweitet werden.

 

Zielsetzung der Umgestaltung der Platzfläche ist vor allem, die Aufenthaltsqualität des derzeit unattraktiv sowie unzeitgemäß gestalteten und möblierten Platzes zu verbessern.

 

Für die Planung zur Umgestaltung des Platzes ist ein externes Planungsbüro zu beauftragen. Alternative Entwurfsvorschläge werden mit den angrenzenden Nutzern und Eigentümern diskutiert und Anregungen entsprechend aufgenommen werden. Nach Einarbeitung der Anregungen sollte dann die planerische Konzeption rechtzeitig vor den Haushaltsplanberatungen 2010 noch im Jahr 2009 beraten werden. Für diese Planung sind ca. 15.000 Euro in den Haushalt 2009 einzustellen.

Die Ausbauplanung mit entsprechenden Ausbaumitteln wäre ab dem Haushaltsjahr 2010 möglich.

 

Umgestaltung der Bahnhofstraße

Die Bahnhofstraße dient der Verbindung von Bahnhof und Innenstadt. Für Gäste, die mit der Bahn ankommen ist sie die Visitenkarte der Stadt. Nach der Aufwertung des Bahnhofsumfeldes fällt der angrenzende Straßenraum der Bahnhofstraße qualitativ derzeit stark ab. Der Straßenraum – vom Tunnelvorplatz bis zum Bahnhofsvorplatz – sollte aufgewertet werden und nach Möglichkeit vielfältige Nutzungen zulassen. Insbesondere sollte auch auf eine ansprechende Begrünung geachtet werden. Auch wenn das Anpflanzen von Straßenbäumen aufgrund zahlreicher Leitungen in diesem Bereich nur eingeschränkt möglich ist, sollte versucht werden, möglichst viele geeignete Standorte für die Neuansiedlung von Bäumen zu finden. So kann zumindest teilweise der historische Charme der Straße, der in einer Allee aus Großbäumen bestand, wiederbelebt werden.

 

Um einen großen Gestaltungsspielraum zu eröffnen, sollte in Alternativen geplant werden. Neben einem „klassischen“ Straßenumbau wird vorgeschlagen, auch eine Planungsvariante zu untersuchen, die einen Ausbau als Mischverkehrsfläche zum Ziel hat. In diesem Zusammenhang sollte geprüft werden, inwieweit bspw. eine Planung nach den Prinzipien des „Shared Space“ („Straße für Alle“) sinnvoll wäre. Zur genaueren Erläuterung des Verkehrskonzeptes „Shared Space“ wird in den kommenden Wochen eine Informationsdrucksache erstellt.

 

Für die Planung zur Umgestaltung der Bahnhofstraße ist ein externes Planungsbüro zu beauftragen. Auch bei dieser Planung sind die angrenzenden Nutzer und Eigentümer einzubeziehen. Nach Einarbeitung der Anregungen sollte dann die planerische Konzeption rechtzeitig vor den Haushaltsplanberatungen 2010 beraten werden. Für diese Planung sind ca. 15.000 Euro in den Haushalt 2009 einzustellen.

Die Ausbauplanung mit entsprechenden Ausbaumitteln wäre ab dem Haushaltsjahr 2010 möglich.

 

Ausblick

Ausgehend von den genannten Kosten können Prioritäten für die ersten Planungs- und Umsetzungsschritte im Zusammenhang mit dem Gestaltungsrahmen für die Innenstadt beschlossen werden. Damit wird eine sukzessive Umsetzung von Maßnahmen für die Innenstadtgestaltung eingeleitet.

Weitere Maßnahmen aus der zusammenfassenden Darstellung der Handlungsfelder und -orte (DS 0283.002) bzw. aus dem Antrag der Fraktionen von CDU und FDP im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. (DS 0283.004) können dann in einem nächsten Schritt für das Haushaltsjahr 2010 ff beschlossen und entsprechend abgearbeitet werden.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Für die o. g. Maßnahmen werden folgende zusätzliche Haushaltsmittel benötigt:

1. Wegeleitsystem: € 7.000

2. Woolworth Zufahrt: –

3. Grünflächen Schützenstraße: –

4. Fahrradabstellanlagen: –

5. Neugestaltung des Platzes an der Kirchenstraße: € 15.000

6. Umgestaltung der Bahnhofstraße: € 15.000

Die genannten Mittel sind im Haushalt 2009 nicht vorgesehen. Deckungsvorschläge werden durch die Verwaltung in die Beratung eingebracht.

 

 

Anlage:

 

Stammbaum:
DS 06-11/0283   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N.   FB 11 - Fachdienst Finanzservice   Information
DS 06-11/0283.001   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Antrag der Fraktionen von CDU und FDP im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 06.04.2008   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 06-11/0283.002   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Ausarbeitung eines Konzeptes   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Information
DS 06-11/0283.003   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Antrag der SPD-Ratsfraktion der Stadt Buchholz i.d.N. vom 21.10.2008   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 06-11/0283.004   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Antrag der Fraktionen von CDU und FDP im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 22.10.2008   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 06-11/0283.005   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Antrag der Fraktionen von CDU, FDP und SPD im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 26.11.2008   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 06-11/0283.006   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Finanzielle Auswirkungen der durch den Verwaltungsausschuss am 6.12.2008 auf der Basis des Antrages der Fraktionen der CDU, FDP und SPD im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 26.11.2008 beschlossenen Maßnahmen   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Information
DS 06-11/0283.008   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Fortführung der planerischen Untersuchung der Handlungsorte und -felder   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Information
DS 06-11/0283.009   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Layout und Systematik des neuen Fußwegeleitsystems für die Buchholzer Innenstadt   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Information
DS 06-11/0283.010   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. Fahrradabstellanlagen/Eingangstore Fußgängerzone (DS 06-11/0283.004 vom 22.10.2008 und Erg.) hier: Anfrage der Fraktionen von CDU und FDP im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 31.07.2010   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Anfrage
DS 06-11/0283.007   Gestaltungsrahmen für die Innenstadt von Buchholz i.d.N. hier: Planungskonzepte für die auf der Basis des Antrages der Fraktionen der CDU, FDP und SPD im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 26.11.2008 beschlossenen Maßnahmen (DS 0283.005)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern