Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 11-16/0058.009

Betreff: Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N.
Förderung des Radverkehrs - Radfahrstreifen in der Schützenstraße
hier: Stellungnahme der Verwaltung zum Prüfantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 19.03.2012 (DS 11-16/0058.003)
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 11-16/0058.003
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen, Verwaltung und Transparenz Vorberatung
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Den als Anlage beigefügten Antrag gebe ich Ihnen hiermit zur Kenntnis

Prüfauftrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:

 

Der VA der Stadt Buchholz i.d.N. möge beschließen:

 

1.              Die Verwaltung prüft die Schaffung eines Fahrradstreifens auf der nördlichen Fahrbahn der Schützenstraße zwischen der Kreuzung Hamburger Straße und der Einmündung an der Polizeidienststelle einschließlich einer Abschätzung der Kosten.

 

2.              Die Verwaltung prüft die Möglichkeiten des Geh- und Radweges südlich der Fahrbahn der Schützenstraße zwischen der LSA an der Kreuzung mit der Steinbecker Straße und der Einmündung der Steinstraße einschließlich der Kostenabschätzung.

Stellungnahme:

Stellungnahme der Verwaltung:

 

Zu 1.:

In der Schützenstraße ist zwischen dem Knoten Hamburger Straße (K13) und der Polizeidienststelle Schützenstraße der vorhandene Gehweg auf der nördlichen Seite für Fahrräder durch Zeichen 1022-10 freigegeben. Damit hat der Fahrradfahrer die Wahl, auf dem Gehweg oder der Fahrbahn mit dem Fahrrad zu fahren.

Für die Anlage eines Radfahrstreifens auf der Fahrbahn bedarf es einer Breite von 1,85 m, mindestens jedoch 1,50 m. Die vorhandene Fahrspur bemisst sich teilweise dort nur auf ca. 3,00 m zzgl. 0,20 m Gosse, so dass die Einrichtung eines Radfahrstreifens mit 1,50 m bei einer sodann verbleibenden Restbreite der Fahrspur für PKW- und LKW-Verkehr von max. 1,50 m nicht möglich ist.

 

In Betracht käme allenfalls die Einrichtung eines Radfahrschutzstreifens. Der Radfahrschutzstreifen kann von Kraftfahrzeugen überfahren werden. Jedoch hat die Einrichtung eines Radfahrschutzstreifens zwangsläufig zur Folge, dass die Freigabe des Gehweges für Fahrräder aufgehoben wird. Damit wäre der  Fahrradfahrer gezwungen, den Radfahrschutzstreifen zu benutzen und dürfte nicht mehr den derzeit für Fahrräder freigegebenen Gehweg benutzen.

Viele Fahrradfahrer fühlen sich jedoch auf der Fahrbahn mit einem derartigen Verkehrsaufkommen (ca. 11.600 Kfz/24 h) unsicher und würden sodann vermutlich rechtswidrig den Gehweg benutzen.

 

Die Einrichtung eines Radfahrschutzstreifens im beantragten Teilabschnitt würde ca. 2.500 € betragen. Die jährlichen Unterhaltungskosten betragen ca. 500 €. Haushaltmittel sind hierfür in 2012 nicht vorgesehen. Sollte die Maßnahme beabsichtigt sein, so sind entsprechende Haushaltsmittel für 2013 bereitzustellen.

 

Seitens der Verwaltung wird empfohlen, die bisherige Regelung beizubehalten.

 

Zu 2.:

Um das Fahrradfahren auf dem vorhandenen Gehweg auf der südlichen Seite der Schützenstraße zuzulassen, muss der Gehweg im beantragten Teilabschnitt verbreitert werden. Die Verbreiterung des Gehweges ist hier um 0,75 m möglich und wird von der Verwaltung befürwortet. Die Kosten hierzu betragen ca. 4.000 €. Haushaltsmittel sind in 2012 hierfür nicht vorgesehen. Sollte die Maßnahme beabsichtigt sein, so sind entsprechende Haushaltsmitte für 2013 bereitzustellen.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

4.000 € im Haushalt 2013

1

Anlage:

Anlage:

Prüfauftrag Radfahrstreifen in der Schützenstraße

Stammbaum:
DS 11-16/0058   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz hier: Interfraktioneller Antrag der Fraktionen CDU und FDP vom 06.12.2011 (Eingang 28.12.2011)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.001   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz hier: Interfraktioneller Antrag der Gruppe SPD/Bündnis 90/Die Grünen/Die Linke vom 05.01.2012   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.002   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. hier: Zeit- und Ablaufplan für die Durchführung des Mobilitätskonzeptes (Roadmap)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Information
DS 11-16/0058.003   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Radfahrstreifen in der Schützenstraße hier: Prüfantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 19.03.2012 (Eingang: 23.03.2012)   FB 30 - Fachdienst Verkehrsbehörde   Entscheidung
DS 11-16/0058.004   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Teilnahme am Städtewettbewerb STADTRADELN hier: Antrag der Fraktion Buchholzer Liste vom 02.04.2012   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.005   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Schulwettbewerb "Rad fahren in Buchholz" hier: Antrag der Fraktion Buchholzer Liste vom 02.04.2012   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.007   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Schulwettbewerb "Rad fahren in Buchholz" hier: Stellungnahme zum Antrag der Fraktion Buchholzer Liste vom 02.04.2012 (DS 11-16/0058.005)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.008   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Zeit- und Ablaufplan gemäß DS 11-16/0058.002 hier: Interfraktioneller Antrag aller im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vertretenen Parteien vom 03.05.2012   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.006   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Teilnahme am Städtewettbewerb STADTRADELN hier: Stellungnahme zum Antrag der Fraktion Buchholzer Liste vom 02.04.2012 (DS 11-16/0058.004)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.009   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Radfahrstreifen in der Schützenstraße hier: Stellungnahme der Verwaltung zum Prüfantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 19.03.2012 (DS 11-16/0058.003)   FB 30 - Fachdienst Verkehrsbehörde   Information
DS 11-16/0058.010   Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Vorbereitung des Mobilitätskonzeptes hier: Antrag des Beigeordneten Norbert Stein vom 22.05.2012   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0084.005   Klimaschutzkonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Schulwettbewerb "Rad fahren in Buchholz" hier: Stellungnahme der Verwaltung (DS 06-11/0058.007)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0084.006   Klimaschutzkonzept für die Stadt Buchholz i.d.N. Förderung des Radverkehrs - Teilnahme am Städtewettbewerb STADTRADELN hier: Stellungnahme der Verwaltung (DS 11-16/0058.006)   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.011   Erstellung eines Mobilitätskonzeptes hier: Auftragserteilung für fachplanerische Begleitung und Moderation   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 11-16/0058.012   Erstellung eines Mobilitätskonzeptes, Auftragserteilung hier: Antrag der SPD-Fraktion vom 04.07.2012 sowie Ergebnis der Beratung im Ausschuss für Stadtentwicklung, Mobilität und Verkehr vom 04.07.2012   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern