Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 01-06/0237.1

Betreff: Kreuzung Bremer Straße/Neue Straße
Antrag der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN vom 10.06.2002
hier: Stellungnahme der Verwaltung
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Vorberatung
15.08.2002 
7. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Arbeit und Verkehr      
Verwaltungsausschuss Vorberatung

 

Stellungnahme:

Stellungnahme:

 

Eine Verkehrsmengenzählung im Kreuzungsbereich vom 27.03.2001 liegt vor (Büro Hinz; siehe Anlage). Circa 50 Prozent der von der “Bremer Straße” kommenden Fahrzeuge biegt in die “Neue Straße” rechts ab. Ein Rechtsabbieger erscheint allein bei diesen zugrundeliegenden Verkehrsmengen grundsätzlich sinnvoll.

 

Für die Einrichtung einer zusätzlichen Fahrspur wäre voraussichtlich eine beidseitige Ausweitung des Straßenraumes erforderlich.

 

In diesem Zusammenhang ist auf die über Flächennutzungsplan und Bebauungsplan vorbereitete Planung der Südtangente hinzuweisen. Bei einer Realisierung würde nach Verkehrsuntersuchungen (Büro Hinz, August 2000; siehe Anlage) folgende Veränderung der Verkehrsmengen zu erwarten sein: Halbierung der Verkehrsbelastung auf der “Bremer Straße” und “Neuen Straße”. Eine Rechtsabbiegespur wäre in diesem Fall entbehrlich.

 

Die Verwaltung empfiehlt daher zunächst, die weitere Entwicklung in diesem Bereich abzuwarten.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Zurzeit nicht konkret abschätzbar, da dies eine straßenbautechnische Vorplanung erfordert, für die im Haushalt 2002 keine Haushaltsmittel bereitgestellt sind.

Anlage/n:

Anlage/n:

 



 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern