Stadt Buchholz in der Nordheide


Vorlage - DS 16-21/0128

Betreff: Lärmminderung an Schulen und Kitas
hier: Anfrage der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 05.03.2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:Frau Behnen / Frau Heimhalt
Federführend:FB 20 - Fachdienst Schule, Kultur u. Sport   
Beratungsfolge:

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Anlage DS 0128 - Anfrage Lärmminderung an Schulen und KiTas  

Die beigefügte Anfrage der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 05.03.2017 wird wie folgt beantwortet:

 

 

1.In welchen Schulen in städtischer Trägerschaft sind bereits Maßnahmen zur Lärmminderung z.B. durch Akustikdecken oder Schallschluckplatten etc. ergriffen worden bzw. an welchen Schulen in städtischer Trägerschaft bzw. in welchen Klassenräumen besteht noch Bedarf?

 

Antwort

 

Alle städtischen Schulen und Kindergärten sind mit Akustikdecken ausgestattet. Durch Schallmessungen an der Kita Am Schoolsolt, dem Kindergarten Kinderwelt und der Grundschule Sprötze-Trelde wurde festgestellt, dass die vorhandenen Decken für die jetzige Nutzung ausreichend sind.

 

 

2.In welchem Umfang und zu welchen Kosten wäre in den Schulen/Klassenräumen ggf. nachzurüsten?

 

Antwort

 

Ein Nachrüsten wäre nur im Fall von integrativen Maßnahmen, wie z.B. das Unterrichten von hörgeschädigten Kindern in den AUR, erforderlich. So geschehen in der Mühlenschule, Wiesenschule, Grundschule Steinbeck und der Grundschule Sprötze-Trelde. Die Kosten betragen je nach Raumgröße und Gegebenheiten ca. 7.500 Euro.

 

 

3.In welchen städtischen Kitas sind bereits Maßnahmen zur Lärmminderung z.B. durch Akustikdecken oder Schallschluckplatten etc. ergriffen worden bzw. an welchen Kitas besteht noch Bedarf?

 

Antwort

 

In allen drei städtischen Kitas (Kita Sprötze, Kita Am Kattenberge, Kita Kinderwelt) sind Akustikdecken vorhanden.

Zur Einhaltung der nach DIN 18041 vorgeschriebenen Nachhallzeiten sind in den Kitas Sprötze und Am Kattenberge zusätzliche Schallabsorber installiert.

In die Kita Kinderwelt werden im Rahmen des geplanten Neubaus (voraussichtlicher Baubeginn Sommer 2018) die aktuellsten Schallschutz- und Akustikschutzmaßnahmen eingebaut.

 

Ein Nachrüsten der vorhandenen Maßnahmen könnte im Falle der integrativen Betreuung erforderlich werden.

Diese Betreuungsform wird in den städtischen Kitas derzeit nicht angeboten und ist auch nicht vorgesehen.

 

 

4.In welchem Umfang und zu welchen Kosten wären in den städtischen Kitas ggfs. nachzurüsten?

 

Antwort

 

Die Beantwortung dieser Frage steht in Abhängigkeit zu einer konkreten integrativen Betreuungsvariante. Da diese Betreuungsform in den städtischen Kitas nicht erfolgt, können Umfang und Kosten hier nicht benannt werden.

 

 

5.Besteht im Zuge von Mietverhältnissen und Betreibermodellen ein Rechtsanspruch auf Lärmminderungsmaßnahmen bzw. Nachbesserung, um der Gebäudeeignung als Kita zu entsprechen?

 

Antwort

 

Ein Anspruch besteht insofern, als beim Bau einer Kita oder einer Schule auf die Einhaltung der DIN 18041 geachtet werden muss.


 


 


Anlage:

Anfrage der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 05.03.2017

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Anlage DS 0128 - Anfrage Lärmminderung an Schulen und KiTas (298 KB)      


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu vier Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Stellenangebote
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern