Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 16-21/0182

Betreff: Zustand der Straße "Falkenweg" in Holm-Seppensen
hier: Anfrage der SPD-Fraktion vom 09.06.2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:Herr Samieske
Federführend:FB 50 - Fachdienst Straßen   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Buchholz i.d.N. Vorberatung
Anlagen:
Anfrage 0182  

Frage 1)re es möglich, die seit acht Jahren bestehende, geflickte Tränkdecke an den schwerpunktmäßig reparierten Stellen zu entfernen und zu erneuern? Falls ja: Welche Voraussetzungen wären für die Reparatur erforderlich (z.B. zusätzliche Haushaltsmittel)?

 

Antwort:

Die Möglichkeit besteht. Bei Bereitstellung entsprechender Haushaltsmittel in 2018 ist vorgesehen, u.a. auch die Tränkdecke im Falkenweg in dem erforderlichen Maß zu erneuern.

 

 

Frage 2)Teile der Tränkdecke sind im Zuge einer Kabelverlegung zu Beginn des Jahres entfernt worden. Ist der Verwaltung bekannt, dass die Wiederherstellung der Tränkdecke in diesem Bereich bislang aussteht?

Falls ja: Für welchen Zeitraum ist die Wiederherstellung der Tränkdecke in diesem Bereich geplant? Falls nein: Kann die Verwaltung auf die kurzfristige Wiederherstellung der Tränkdecke in diesem Bereich hinwirken?

 

Antwort:

Ja, das ist bekannt. Das mit der Kabelverlegung beauftragte Unternehmen wird den betroffenen Bereich mit Asphalt befestigen. Ein Ausführungszeitpunkt steht zurzeit noch nicht fest.

 

 

Frage 3)Laut Auskunft der Verwaltung aus der Drucksache DS 11-16/0828 ist für den Ausbau dieser Straße ein Konzept zur geregelten Oberflächenentwässerung erforderlich. Ist diese Konzept bereits erstellt worden? Falls ja: Wie sieht das Konzept aus? Falls nein: Ist die Aufnahme der Straße „Falkenweg“ in das Mehrjahresprogramm zum Straßenausbau eine zwingende Voraussetzung für die Erstellung des Konzeptes oder kann diese Planung auch vor einer möglichen Aufnahme in das Mehrjahresprogramm durchgeführt werden?

 

Antwort:

Um das anfallende Oberflächenwasser des Falkenweges bei einem Ausbau der Straße ordnungsgemäß ableiten zu können, müssen im Vorwege die Vorfluteinrichtungen der bestehenden Entwässerungskonzepte der Bebauungspläne „Lohbergenweg/Tostedter Weg“ und „Hindenburgweg/Van der Smissenweg“ in den Straßen Eidigweg und Van der Smissenweg, sowie darüber hinaus eine Ablaufleitung bis zum Seppenser Bach, hergestellt werden.

Die Vorfluteinrichtungen bestehen aus Regenwassersammel-/Ablaufleitungen DN 300 bis DN 700 sowie aus mehreren Regenwasserrückhalteanlagen.

Diese Maßnahmen sind derzeit für die Jahre ab 2021 ff. vorgesehen.

 

 

Frage 4)Ist der Verwaltung bekannt, dass die Straßenlaterne im Falkenweg/Ecke Bussardweg durch Tannenzweige von einem Privatgrundstück aus verdeckt wird? Der Bewuchs beeinträchtigt die Ausleuchtung dieses Bereiches in signifikanter Weise. Gerade in diesem Bereich befinden sich viele geflickte Schlaglöcher, die nach den Wintermonaten wieder aufbrechen. Falls ja: Welche Maßnahme hat die Verwaltung ergriffen, um die vorschriftsmäßige Ausleuchtung der Straße zu erreichen?

 

Antwort:

Nein, dieser Umstand war bisher nicht bekannt. Der entsprechende Anlieger wird angeschrieben, mit der Bitte die Anpflanzungen so zurückzuschneiden, dass die Ausleuchtung der Straße wieder gegeben ist.

 


 


 


Anlage:

 

Anfrage der SPD-Fraktion vom 09.06.2017.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anfrage 0182 (514 KB)      


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu vier Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Stellenangebote
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern