Stadt Buchholz in der Nordheide

?

Seiten-Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem


Vorlage - DS 16-21/0801.001

Betreff: Bau einer Fahrrad/Fußgängerbrücke auf dem Teilstück zwischen dem „Sprötzer Weg" und ,,An der Bremervörder Bahn";
Stellungnahme zum Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 12.10.2020
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
DS 16-21/0801
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt Vorberatung
17.02.2021 
25. Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt      
Verwaltungsausschuss Entscheidung

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der nachfolgende Antrag wurde bereits als Entscheidungsdrucksache mit der DS 16-21/0801 umgedruckt und wird hier nur zur besseren Lesbarkeit wiedergegeben.

 

Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N.:

 

Der Verwaltungsausschuss möge beschließen:

 

Die Stadt Buchholz i.d.N. möge

 

1. die Machbarkeit und Finanzierung des Baus einer Fußgänger- und Fahrradbrücke zwischen dem „Sprötzer Weg“ und der Straße „An der Bremervörder Bahn“ auf der Höhe des Aldi-Marktes prüfen.

 

2. ebenfalls die daraus zwangsläufige Anbindung eines Radweges auf dem Bahndamm vom „Lokschuppen“ bis zur geplanten Fußgänger- und Fahrradbrücke prüfen und darstellen.

 

3. nachhaltig die Möglichkeit eines Radweges parallel zur Bahnstraße überprüfen, angelegt auf dem Bahndamm, welcher dann an die geplante Südtangente angeschlossen werden sollte.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Stellungnahme:

 

Eine Querung der Bahnanlage für alle Verkehrsträger, insbesondere aber für den Langsamverkehr, stellt in Buchholz aufgrund der geringen Anzahl von Querungsmöglichkeiten ein grundsätzliches Problem dar. Sowohl das Schulzentrum II, als auch das Sportzentrum sind deshalb für Teile der Buchholzer Bevölkerung mit dem Fahrrad nur unzureichend erreichbar.

U.a. aus diesen Gründen wurde mit dem Neubau des Mühlentunnels eine Planung vorgelegt, die für alle Verkehrsteilnehmenden eine sichere Querung ermöglicht. Nach der Aufhebung der Ausschreibung und Zurückstellung der Planungen verfolgt die Verwaltung das Ziel alternative Querungsmöglichkeiten zu entwickeln und umzusetzen.
 

 

Eine Querung der Bahnanlage im genannten Bereich wird jedoch als wenig effizient angesehen. Der Bahnkörper ist in diesem Abschnitt mit knapp 70 m sehr breit. Darüber hinaus befindet sich die Bahnanlage an dieser Stelle nahezu niveaugleich zum Sprötzer Weg. Es wäre hier eine kostenintensive Brückenanlage (große Spannweite, und Höhe) notwendig, die zudem mit großen Rampenanlagen ausgestattet sein müsste. Darüber hinaus ist im Bereich Sprötzer Weg ein Brückenkopf mit Rampenanlage aufgrund der Flächenverfügbarkeit kaum umsetzbar. Angesichts des zu erwartenden hohen technischen und finanziellen Aufwands und der vergleichsweise geringen Nutzungszahlen von Radfahrern und Fußgängern bzw. der verkehrlichen Wirkung erscheint eine Brückenlösung im Sinne einer Gesamteinschätzung nicht vertretbar.

 

Die Verwaltung hat in den Doppelhaushalt 2021/22 Mittel zur Sanierung der Tigerbrücke eingestellt. Zusammen mit der „Bequem und Sicher-Route 3“ nach Holm-Seppensen, südlich der Tigerbrücke und dem geplanten Radweg entlang der Bahnlinie im Norden der Tigerbrücke (Südtangenten-Radweg) soll eine neue Querung für den Radverkehr entstehen und den Mühlentunnel von Radverkehr in Richtung Innenstadt entlasten. Gespräche zu einer „Traversenlösung“ parallel zur Bahn im nördlichen Bahndammbereich, entsprechend Punkt 3 des Antrages, wurden im Sommer eingeleitet. Eine Abstimmung mit der DB konnte bisher leider nicht erreicht werden, in Kürze finden hierzu jedoch Sondierungsgespräche statt. Diese nahezu höhengleiche Verbindung zwischen Innenstadt, Tigerbrücke und Sprötzer Weg wird auch in Hinblick auf einen möglichen Radschnellweg Hamburg-Tostedt als wichtiger Beitrag zur lokalen und regionalen Radverkehrsinfrastruktur angesehen und weiterhin verfolgt. Im Rahmen der Variantenprüfung zum Radschnellweg wurde die Variante südlich der Bahnbrücke u.a. deshalb verworfen, da hierfür ein Brückenneubau über die Heidebahn notwendig wäre (siehe Frage 2).

 

Im Osten der Stadt wird derzeit die Planung der Fahrradbrücke im Anschluss an die Fahrradstraße „Am Radeland“ eingeleitet. Hierüber soll „Buchholz 2025Plus“ angeschlossen und eine alternative Routenführung zum Sportzentrum verfolgt werden. Auch die Planungen des Neubaus der Brücke „Bendestorfer Straße (K 54)“ wird derzeit vom Landkreis Harburg vorbereitet. Auch hier soll für den Radverkehr eine verbesserte Situation erreicht werden.
 

Die Verwaltung empfiehlt, den Beschlusspunkten zu 1 und 2 nicht zu folgen.

 

Der Beschlusspunkt zu 3. wird von der Verwaltung weiterverfolgt und die Gespräche mit der DBAG fortgesetzt. Eine Beschlussfassung hierzu ist daher entbehrlich.

 

Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

Bei einer Umsetzung der von der Verwaltung angestrebten Variante kann der Modal Split positiv zugunsten des Radverkehrs verändert werden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die zu Ziffer 3 des Antrages erforderlichen Kosten können zurzeit noch nicht beziffert werden.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Stammbaum:
DS 16-21/0801   Bau einer Fahrrad/Fußgängerbrücke auf dem Teilstück zwischen dem „Sprötzer Weg" und ,,An der Bremervörder Bahn"; Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 12.10.2020   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Entscheidung
DS 16-21/0801.001   Bau einer Fahrrad/Fußgängerbrücke auf dem Teilstück zwischen dem „Sprötzer Weg" und ,,An der Bremervörder Bahn"; Stellungnahme zum Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 12.10.2020   FB 40 - Fachdienst Stadtplanung   Informationsdrucksache m. BF
DS 16-21/0801.002   Bau einer Fahrrad/Fußgängerbrücke auf dem Teilstück zwischen dem "Sprötzer Weg" und "An der Bremervörder Bahn"; Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Buchholz i.d.N. vom 12.10.2020 (DS 16-21/0801 vom 10.11.2020) Beschlussempfehlung aus der Sitzungdes Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt am 17.02.2021   FB 4 Abt. Stadt- u. Grünplanung, Umwelt, Klima   Entscheidung


 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern