Stadt Buchholz in der Nordheide

Seiten-Inhaltsbereich

Übermittlungssperren im Melderegister Eintragung

Allgemeine Informationen

Nach dem Meldegesetz kann der Weitergabe persönlicher Daten für die nachstehenden Fälle ohne Angabe von Gründen bei der zuständigen Stelle widersprochen werden. Die Übermittlungssperre gilt für:

  • Träger von Wahlvorschlägen (Parteien, Wählergruppen und Einzelbewerber) im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen und Abstimmungen
  • Presse und Rundfunk sowie Mitglieder parlamentarischer und kommunaler Vertretungskörperschaften über Alters- und Ehejubiläen
  • Adressbuchverlage
  • Öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften über Familienangehörige
  • das Bundesamt für das Personalmanagement in der Bundeswehr im Zusammenhang mit der Übersendung von Informationsmaterial.

Daneben kann der Erteilung einer einfachen Melderegisterauskunft im Wege des automatisierten Abrufs über das Internet widersprochen werden.

Einrichtung einer Auskunftssperre im Melderegister

Durch die Auskunftssperre werden personenbezogene Daten in begründeten Fällen nicht mit ausgegeben. Die Einrichtung der Auskunftssperre soll den betroffenen Bürger vor Nachteilen schützen, die ihm aus der Offenbarung seiner Daten gegenüber Dritten entstehen können, insoweit ergänzen sie im besonderen Maße die ohnehin von der Meldebehörde zu beachtenden schutzwürdigen Interessen des Betroffenen.

Rahmen
Für die Einrichtung der Auskunftssprerre ist ein schriftlicher begründeter Antrag erforderlich.

Rechtliche Grundlage
Melderechtsrahmengesetz, niedersächsisches Meldegesetz

Mitzubringen
schriftlicher Antrag

Gebühren
keine

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt. Der Widerspruch gilt nur für die eine zuständige Stelle, bei welcher dieser eingelegt wurde.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • formloser Antrag
Welche Gebühren fallen an?

Übermittlungssperren werden in der Regel sofort bearbeitet und sind kostenfrei.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen beachtet werden.


Ansprechpartner/in
Herr Heiko Schmidt
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer 032 - Büro des Fachdienstleiters Bürgerbüro // EG
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-220
Telefax: 04181 214-8220
E-Mail:


Aufgaben:
Leiter Fachdienst Bürgerbüro

Frau Sabine Brieger
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer Bürgerbüro // EG
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-226
Telefax: 04181 214-8226
E-Mail:
Frau Frauke Gärtner
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer Bürgerbüro // EG
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-223
Telefax: 04181 214-8223
E-Mail:
Frau Angelika Maack
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer Bürgerbüro // EG
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-224
Telefax: 04181 214-8224
E-Mail:
Frau N. Theile
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer Bürgerbüro // EG
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-224
Telefax: 04181 214-8224
E-Mail:
Herr Christian Wolf
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer Bürgerbüro // EG
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-222
Telefax: 04181 214-8222
E-Mail:
≪ zurück

 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern