Stadt Buchholz in der Nordheide

Seiten-Inhaltsbereich

Wohnraumversorgung und soziale Betreuung

Allgemeine Informationen

Wohnraumversorgung und soziale Betreuung

In einigen Gemeinden gibt es Beauftragte Personen für soziale Angelegenheiten. Bitte erfragen Sie sich die nötigen Informationen in Ihrer Gemeindeverwaltung. Bitte in Fragen der Wohnraumversorgung wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle zur Wohnungssicherung beim Landkreis Harburg.

 

An wen muss ich mich wenden?
Herr Olaf Blohm
Rathaus Stadt Buchholz i.d.N., Zimmer 037
Rathausplatz 1
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: 04181 214-211
Telefax: 04181 214-8211
E-Mail:
Welche Unterlagen werden benötigt?

Benötigte Unterlagen

Der Wohnberechtigungsschein wird auf die Gesamtzahl der im Haushalt lebenden Personen ausgestellt. Ebenso wird die genaue Wohnungsgröße, auf die Anspruch besteht auf dem Schein vermerkt. Aus diesem Grund werden bei der Antragstellung folgende Unterlagen benötigt:

  • Einkommenserklärung der letzten 12 Monate jeder im Haushalt lebenden Person, inklusive individueller Nachweise (Schulnachweis, Schwerbehindertenausweis, Nachweis über Pflegebedürftigkeit, gültige Aufenthaltserlaubnis)
  • letzter Steuerbescheid
  • Nachweise über Rentenbezüge (mit Hilfe des Kontoauszuges)
  • steuerfreie Einkünfte (Bescheid über Bezug von Elterngeld, Arbeitslosengeld, Krankengeld, u.a.)
  • Nachweis über Bezug von Unterhaltsleistungen (der letzten 3 Monate)
  • Einkünfte aus Kapitalvermögen (zum Beispiel aus Vermietung oder Verpachtung, Forst- und Landwirtschafte jeweils ohne Sparerfreibetrag)
  • Während des Erziehungsurlaubs ist der Nachweis vom Arbeitgeber einzureichen.
  • Empfänger von Sozialleistungen: letzte Bescheinigung über Auszahlung, ofizielle Bescheinigung über den gesamten Bezugszeitraumes
  • Studenten + Schüler (ab 16 Jahre): Immatrikulationsnachweis oder Schulbescheinigung, Angaben über Unterhalt durch Eltern, beziehungsweise Verdienstnachweis
  • Selbständige: letzter Steuerbescheid, BWA des Steuerberaters über das letzte und laufende Steuerjahr

Weitere Dokumente sind notwendig, um ergänzende Freibeträge bei der Einkommensberechnung abzusetzten:

  • Mutterpass, beziehungsweise ärtzliche Schwangerschaftsbescheinigung (wenn Geburtstermin in den nächsten 6 Monaten liegt)
  • Nachweis über in Zukunft anstehender Unterhaltszahlungen
  • Nachweis über Sorgerecht (wenn im Haushalt minderjährige Kinder leben nd die Eltern geschieden oder getrennt sind)
  • Schwerbehindertenauswies
  • Heiratsurkunde (allgemein gilt: keiner der Ehepartner ist über 40 Jahre und bis 5 Jahre verheiratet)

Nicht zum Einkommen zählen:

  • Kindergeld
  • Wohngeld
  • Leistungen aus Kranken- und Pflegeversicherung
  • Arbeitnehmer-Sparzulage (wenn steuerfrei)

Ansprechpartner/in
Stadt Buchholz in der Nordheide
Rathausplatz 1
21244 Buchholz
Telefon: 04181 2140
Telefax: 04181 31683
E-Mail: Homepage: ww­w.­buch­holz.de
Montag:
Von 08 bis 12 Uhr
Dienstag:
Von 08 bis 12 Uhr
Donnerstag:
Von 08 bis 12 Uhr
und 16 bis 18 Uhr
Freitag:
Von 08 bis 12 Uhr 
≪ zurück

 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Familienbüro
Dienstleistungen
Personen
Formularübersicht
Amtliche Bekanntmachungen
Terminanfrage
Jugendzentrum
Stadtplan
Ausschreibungen
Auswahl speichern